Alle Artikel mit dem Schlagwort: Klimatarier

Sind die #Klimatarier die neuen Vegetarier und Veganer?

Ich bin ein Klimatarier: Fazit der Challenge und mein vegetarisches Rezept für euch

Kooperation Wow, das ging aber schnell. Die zehntägige Klimatarier-Challenge Werde Klimatarier ist schon vorbei. Ihr erinnert euch an meinen Vorsatz, das Auto weniger zu nutzen? Ich war stark und habe bemerkt, dass man wirklich viele Sachen mit dem Rad erledigen kann. Selbst die Strecken, bei denen ich immer dachte, da kommt unterwegs von den Kids nur Gejammer. Aber sie haben die Tour ohne Murren und mit viel Spaß gemeistert und wir werden das auf jeden Fall so beibehalten. Die einzigen Fahrten die wir in den letzten Tagen mit dem Auto zurückgelegt haben waren der große Wocheneinkauf und ein längerer Ausflug, auf dem wir noch einen Zwischenstopp im Baumarkt einlegen mussten. Und Baumarkt ohne Auto geht gar nicht 😉 Aber nicht nur im mobilen Alltag habe ich in den letzten zehn Tagen einige Kilometer gespart. Erinnert ihr euch, dass 1kg Margarine einer Autofahrt von 24 km und 1kg Butter einer Strecke von 65km entspricht? Wir sind nun von Butter auf Margarine gewechselt und haben so noch mal ordentlich CO2 eingespart. Beim Essen habe ich darauf geachtet, …

Sind die #Klimatarier die neuen Vegetarier und Veganer?

Klimatarier sind die neuen Vegetarier

Kooperation Klimatarier sind die neuen Vegetarier. Ich war noch nie ein großer Fan von Verzicht. Ich esse gerne mal ein Stück Fleisch, leiste meinen Nachhaltigkeitsbeitrag hier lieber auf Basis der Qualität und der reduzierten Menge. Das heißt, das Fleisch ist vom Bio-Bauern meines Vertrauens, der auf unserem Wochenmarkt einen Stand hat. Weniger Fleisch gibt es deshalb also schon auf Grund der höheren Kosten. Doch macht mich das allein schon zu einem Klimatarier? Klimawas? Klimatarier ernähren sich klimafreundlich und nachhaltig. Wichtig ist hier, dass die Lebensmittel regional und saisonal sind und nicht mit Pestiziden versetzt wurden. Dies reduziert nicht nur den CO2-Ausstoß, sondern ist auch wichtig für unsere Gesundheit und die unserer Kinder. Es stimmt, dass diese Sachen teurer sind. Als wir vor einigen Jahren nach und nach unsere Gewohnheiten umgestellt haben, war das auf jeden Fall im Geldbeutel zu bemerken. Was die Kosten aber wieder ins Lot gebracht hat, das waren ein strukturierter Essensplan und ein Einkaufszettel. Die ganze Woche wurde so durchgeplant. Ebenfalls praktisch ist die Lieferung von einem Biobauern. Obst, Gemüse und frische …