Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bloggertreffen

Die ReBlog-Blogger

Darf ich Vorstellen: Meine re:Blog-Kollegen ♥

Wie die Zeit doch rennt. Nun ist es schon zwei Wochen her, dass ich das tolle Reblog-Team kennenlernen durfte. Für all diejenigen, die es noch nicht mitbekommen haben, ich gehöre zu den Glücklichen, die für den Nachhaltigkeits-Blog von OTTO schreiben dürfen 🙂 Wir haben uns in Hamburg getroffen, um über die bisherige Entwicklung von Reblog und dessen Zukunft zu sprechen und natürlich, damit wir uns alle mal beschnuppern konnten. Toll fand ich, dass die OTTOs so zahlreich erschienen sind und uns inhaltlich so tief mit in das Unternehmen genommen haben. Die ReBlogger-Kollegen Als Abschluss ging es dann in die vegane Kochschule Kurkuma. Ich hätte ja gerne nur gegessen, aber das mussten wir uns nun erstmal erarbeiten. Da ich direkt aus Berlin von der Fashion Week zu unserem Treffen bin, war ich ziemlich müde und habe mich nur noch für Hilfsarbeiten wie Kartoffeln schälen gemeldet. Das gebe ich Zuhause übrigens immer an meinen Mann ab, da er da nichts falsch machen kann und ich es so nervig finde. An dem Abend habe ich es tatsächlich gerne …

Bloggertreffen Hamburg

Letzten Sonntag bin ich dem Ruf von Blogprinzessin Katarina gefolgt. Sie hat einen Stammtisch für Mommyblogger ins Leben gerufen, der jetzt regelmäßig in Hamburg stattfinden wird. Also wer als Blogger Lust und Zeit hat, das nächste Treffen ist für Mitte Dezember geplant. Auf jeden Fall saß ich da nun mit den netten Mädels von Blogprinzessin, FeierSun’s World, Familie Motte, Frau Suutje und Lari Lara im Café Osterdeich. Den einen oder anderen hatte ich ja schon bei Veranstaltungen in Hamburg getroffen. So wusste ich schon vorab, was mich in etwa erwartet. Wir haben uns über das Bloggen und unsere Kinder ausgetauscht und hatten einen richtig schönen Nachmittag. Ich freue mich schon sehr, euch im Dezember wieder zu treffen. Dann vielleicht sogar in noch größerer Runde! Die Location kann ich übrigens allen empfehlen, die mit kleinen Kindern unterwegs sind. Es gibt einen extra Raum mit Spielzeug für die Kids und einer gemütlichen Sitzecke für die Eltern. So kann man die Kinder spielen lassen und muss nicht ständig belehrend hinter sein. Foto: Ich, Frau Suutje, Familie Motte, Lari …