regionaler Essensplan
Schreibe einen Kommentar

#RegionalSaisonal // Der Essensplan für die Woche vom 2. bis 8. Juni

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Wenn nicht anders angegeben, reichen die Zutaten für vier Personen. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. Außerdem findet ihr im Newsletter zwei praktische Dateien zum Download mit der Einkaufsliste und den Rezepten für die ganze Woche. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du einkaufen musst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, kann dies unter dem Hashtag #regionalsaisonal und #kochenmitstylemom tun. Ich bin gespannt auf eure Bilder.

Samstag

Paniertes Schollenfilet mit Blumenkohl

regional-saisonale Rezepte

Kartoffeln schälen und kochen. Blumenkohl waschen und die Röschen abschneiden. In Salzwasser ca. 15 Minuten kochen. Jeweils einen Teller mit Mehl, 2 gequirlten Eiern und Bröseln von einem alten hellen Brötchen füllen. Das abgewaschene Schollenfilet dann erst durch das Ei, dann durch das Mehl, dann wieder ins Ei und abschließend noch mal durch die Brösel ziehen. Langsam bei nicht all zu hoher Hitze braten, bis der Fisch durch ist. Über dem heißen Essen könnt ihr nun die Kräuterbutter zerlaufen lassen und ¼ Zitrone zum Fisch tun.

Zutaten:
4 Schollenfilets
Kartoffeln
1 Blumenkohl
Kräuterbutter
2 Eier
Mehl
Brösel
1 Zitrone
Salz und Pfeffer

Meine Lieblingsprodukte

(Affiliate Links)

Sonntag

Burger vom Grill

regional-saisonale Rezepte

Die Zwiebel schälen und klein hacken. Das Hackfleisch mit der Zwiebel, etwas Mehl und 2 Eiern zum Binden sowie Salz, Pfeffer, Kumin und Currypulver verkneten und zu Frikadellen, Bulette, Klopsen oder wie auch immer das bei euch heißt formen. Denkt daran, die Teile nicht zu dick zu machen. Das isst sich nicht besonders damenhaft 😉

Für den Ketchup die Tomatensauce mit den Zutaten verrühren und abschmecken. Alles etwa 30 Minuten auf niedriger Stufe einkochen. Man kann es aber auch schnell ohne zu kochen fertig machen.

Salatgurke, Tomate zum Belegen in Scheiben schneiden. Rucola waschen. Aus dem restlichen Gemüse und Salat könnt ihr mit Leinöl, Salz, Pfeffer und gehackten Gartenkräutern einen leckeren Salat zaubern.

Zutaten:
Weizenbrötchen
etwa 1 kg Hackfleisch
2 Eier
1 Salatgurke
6 große Tomaten
1 Bund Rucola
1 Zwiebel
Kumin
½ Bund Gartenkräuter
Leinöl
Currypulver
Salz und Pfeffer
Mehl

Ketchup:
300 ml Tomatensauce
1 EL Essig
Kumin
Salz
Kräutersalz
Currypulver
Rohrzucker

Montag

Erbsensuppe

regional-saisonale Rezepte

Die geschälten Erbsen 5 Minuten in mind. 1 Liter Salzwasser kochen, anschließend mit einem Sieb aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. Das Wasser stehen lassen. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln.

In einem großen Topf die Zwiebeln und Kartoffeln in der Butter anbraten, die Erbsen dazu geben und alles mit 1 Liter des Erbsenwassers ablöschen. Die Suppe 15 Minuten köcheln lassen.

Einige Erbsen aus dem Topf nehmen, die Suppe pürieren und anschließend den Meerrettich-Mousse mit den ganzen Erbsen einrühren und nochmal kurz aufkochen. Die Suppe wird mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abgeschmeckt.

Zutaten:
400 g Erbsen
200 g Kartoffeln
2 Frühlingszwiebeln
100 ml Sahne
100 g Meerrettich-Mousse
2 TL Zitronensaft
Butter zum Anbraten
Salz und Pfeffer

Dienstag

Geröstetes Brot mit Spiegelei

regional-saisonale Rezepte

Salat waschen und klein schneiden. Für das Dressing den Joghurt und den Saft der Zitrone verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Salat gießen.

Brotscheiben toasten oder in der Pfanne in etwas Öl oder Butter kurz anrösten. Die Spiegeleier braten und das Eigelb noch leicht flüssig lassen. Das Ei auf die Brotscheibe legen und etwas vom Salat dazu reichen.

Zutaten:
4 Scheiben Mischbrot
4 Eier
Endivien- oder anderer Blattsalat
200g Naturjoghurt
½ Zitrone
Salz und Pfeffer

Mittwoch

Kräuternudeln

regional-saisonale Rezepte

Nudeln nach Anleitung auf der Verpackung kochen, in einem Sieb abgießen und etwas abkühlen lassen.

Frühlingszwiebeln und Koriander waschen und klein schneiden. Die Frühlingszwiebeln in einer Pfanne in Öl dünsten, Koriander und Sahne dazu geben, mit Chili und Salz abschmecken. Die Nudeln nun vorsichtig mit der Sauce vermischen.

Zutaten:
400 g Nudeln
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Koriander
2 EL Olivenöl
200 g Sahne
Chiliflocken
Salz

Donnerstag

Frühlings-Tarte mit Zuckerschoten und Möhren

regional-saisonale Rezepte

Das Mehl mit 1 Prise Salz vermischen und anschließend mit der kalten Butter und einem Ei kneten. Am besten per Hand, da die Körperwärme die Butter auf die optimale Temperatur bringt.

Der Teig wird zwischen 2 Blätter Backpapier gelegt, damit er besser ausrollbar ist. Fertig ausgerollt kommt er in die Tarteform und dann erstmal ins Gefrierfach, bis der Rest fertig vorbereitet ist.

Die Zuckerschoten an den Enden abschneiden, Möhren schälen und stiften. Alles für etwa 3 Minuten in Salzwasser kochen und abschließend unter kaltem Wasser abschrecken. Die klein geschnittenen Blätter des Oregano unter das Gemüse mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun wird alles auf dem Teigboden verteilt.

Schmand und die beiden Eier gut verquirlen, den Käse unterheben und mit Salz und Pfeffer etwas würzen. Nun alles gleichmäßig auf der Tarte verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.

Zutaten:
250 g Mehl
125 g Butter
3 Eier
400 g Zuckerschoten
300 g Möhren
200 g Schmand
Etwas Oregano
100 g geriebene Gouda
Salz und Pfeffer

Freitag

Fladenbrotpizza

regional-saisonale Rezepte

Für den Teig 400 g Mehl mit dem Salz verrühren, anschließend das Öl dazu geben. Dem ganzen dann 250 ml lauwarmes Wasser zufügen und etwa zehn Minuten durchkneten. Der Teig sollte nicht zu feucht sein und wenigstens 30 Minuten ruhen. Bei Bedarf noch etwas Mehl dazu geben.

Nun das Gemüse und den Käse für den Belag zurechtschneiden und in kleine Schälchen geben. Wenn der Teig ausreichend geruht hat, wird er in 8 kleine Kugeln aufgeteilt und mit dem Nudelholz dünn ausgerollt. Der Teig darf nicht gezogen werden, da er so zu schnell reißt! Nun kommt er ohne Öl kurz in die gut vorgeheizte Pfanne und wird von beiden Seiten kurz gebacken.

Das Tomatenmark wird nun mit Salz, Pfeffer und der Kräutermischung gewürzt. Die fertigen Brote werden dann mit dem fertigen Tomatenmark eingestrichen und von den Kindern nach Belieben belegt. Nun kommen die belegten Pizzen für etwa 10 Minuten bei 160 Grad in den vorgeheizten Ofen.

Zutaten für den Teig:
400 g Vollkornweizenmehl
1 TL Salz
1 EL Öl
250 ml lauwarmes Wasser

Belag:
Tomatenmark
Tomaten
Mais
Käse
ital. Kräutermischung
Salz und Pfeffer

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.

Logo Esswöchentlicher Essensplan für Familien // Newsletterensplan Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.