regionaler Essensplan
Schreibe einen Kommentar

#regionalsaisonal Weihnachtsessen /// Essensplan für die Woche vom 23. bis 29. Dezember

Jede Woche Neu: Essensplan und Einkaufsliste mit regionalen-saisonalen Rezepten

Heute habe ich den Essensplan für die Weihnachtswoche für euch. Ich habe Rezepte für das Weihnachtsmenü am 1. Weihnachtsfeiertag und am 2. Weihnachtsfeiertag und für unseren traditionellen Kartoffelsalat mit Würstchen an Heiligabend. Die Ente wird von mir ebenfalls bereits seit Jahren so zubereitet. Ich hoffe es schmeckt euch.

Die folgenden Tage gehe ich dann etwas lockerer an. Es gibt einen leckeren Salat, Rote Bete Suppe und Spiegelei mit Spinat. Bei den Feiertagsrezepten achtet bitte darauf, dass die Zutaten immer für 4 Personen gedacht sind. Ihr müsst also sowohl die Zutatenmenge als auch die Zeit im Ofen an die Personenzahl entsprechend anpassen. Nun bleibt mir nur noch euch ein wunderschönes Weihnachtsfest mit euren lieben zu wünschen. Genießt die Zeit mit eurer Familie!

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Wenn nicht anders angegeben reichen die Zutaten für etwa 4 Personen. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.

Samstag

Kartoffelsalat mit Würstchen

Die Kartoffeln unter fließendem kalten Wasser bürsten und mit der Schale in 25-30 Minuten, je nach Größe garen. Die Kartoffeln dann abgießen, abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden.

Den Apfelschälen, vom Kerngehäuse befreien und würfeln. Die Gewürzgurken würfeln, die gekochten Eier klein schneiden und mit dem Mais und dem Apfel in die Schüssel geben. Für das Dressing die Mayonnaise, etwas vom Wasser der Gewürzgurken, Salz, Paprikapulver und die Gartenkräuter vermischen. Das Dressing wird dann untergehoben.

Dazu gibt es Geflügelwürstchen mit Ketchup oder Senf.

Zutatenliste
8 Würstchen, Senf/ Ketchup, 600g festkochende Salatkartoffeln, 2 Eier, 1 Glas Gewürzgurken, 1 Glas Mais, 1 Apfel, 1 Glas Salatmayonnaise, 1Tl Salz, gemischte Gartenkräuter, Paprikapulver

Orangenreis mit Zimt

Den Orangensaft mit 1 EL Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Den Reis hinzufügen und bei niedriger Temperatur 30 Minuten quellen lassen. Die Masse in eine Schüssel geben und min. 5 Stunden zugedeckt weiter quellen lassen. Anschließend den Joghurt unterrühren. Die Orangen schälen und einzelne Filets herausschneiden, in mundgerechte Stücke zerteilen und auf dem Reis platzieren. Den restlichen Zucker mit dem Zimt vermischen und auf den Orangen-Reis streuen.

Zutatenliste
4 Orangen, 500 ml Orangensaft, 150 g Milchreis, 250 g Vanillejogurt, 2 EL Zucker, 1 TL Zimt

Sonntag

Ente mit Rothkol und Thüringer Klößen

Die ausgenommene Ente wird unter fließendem Wasser von außen und innen gewaschen. Von innen und außen würzt ihr sie mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver. Einen Apfel waschen, halbieren und in die Ente stecken und 1 bis 2 Hände voll mit Backpflaumen hineinstopfen. Die Ente könnt ihr dann entweder zunähen oder mit Rouladennadeln verschließen.

Den Backofen heizt ihr auf 200°C (Ober-/Unterhitze) bzw. 180 °C (Umluft) vor. Die Ente auf dem (gefetteten) Backblech oder im großen Bratentopf für ca. 2 Stunden (größere Enten brauchen länger) in den Ofen stellen. Immer mal wieder Wasser nachgießen, damit die Ente nicht anbrennt und mit einer Roulatennadel in die Haut stechen, damit das Fett rauslaufen kann. Für die letzte halbe Stunde streicht ihr die Ente mit Hilfe eines Backpinsels mit Honig ein, damit die Haut schön knusprig wird.

Für den Rotkohl bratet ihr die gehackten Zwiebeln im Öl glasig an. Rotkohl achteln, fein hobeln, zu den Zwiebeln hinzufügen und unter Wenden 10 Minuten anbraten, mit Wasser bzw. Rotwein ablöschen. Den Apfel hineinreiben. Gewürze beigeben und ca. 20-30 Minuten weich dünsten. Vor dem Anrichten den Essig beigeben und gut durchmischen.

Die Thüringer Klöße kaufe ich immer als Rohmasse aus dem Kühlregal. Diese bereitet ihr nach Beschreibung zu.

Zutatenliste
Thüringer Klöße
Ente: 1 Ente (ca. 2800 g), 1 Apfel, 1 Pck. Backpflaumen, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Honig
Rotkohl:ca. 1 kg Rotkohl, 2-3- Eßl. Öl, 1 Zwiebel – fein gehackt, Wasser, bzw. Rotwein zum Ablöschen, 1 Apfel, Thymian, Pfeffer, Salz und Zucker nach Belieben, 1-2 Eßl. Essig (Balsamico !)

Dattel-Bananen-Dessert

Bananen in Scheiben schneiden, Datteln entkernen und halbieren. In einer Schüssel oder einer kleinen Auflaufform abwechselnd eine Schicht Bananen und eine Schicht Datteln auslegen. Den Schlagrahm halbsteif schlagen und über das Obst geben. Am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und vor dem Servieren mit Zimt bestreuen.

Zutatenliste
3 Bananen, 250 g Datteln, 200 ml Schlagrahm, Zimt

Montag

Lachsfilet mit Meerrettich-Kruste und Rote Bete-Püree

400 g Rote Bete in Salzwasser weich kochen, schälen und grob würfeln. 75 g weiche Butter mit Salz und Pfeffer schaumig weiß schlagen. 40 g Semmelbrösel und 100 g Tafel-Meerrettich untermischen. 8 Lachfilets a 60 g nebeneinander auf ein Backblech setzen, salzen, pfeffern und gleichmäßig mit der Buttermischung bestreichen. Die Lachsfilets unterm Grill auf mittlerer Einschubleiste 3-4 Minuten garen. 75 g Schalottenwürfel in 40 g Butter andünsten und die rote Bete dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und 2 El Rotweinessig würzen und in der Küchenmaschine mit dem Schneidemesser nicht zu fein pürieren. 3 Zweige Dill fein schneiden und untermischen. Mit dem Püree anrichten, Creme fraiche dazugeben und mit Dill dekorieren.

Zutatenliste
400 g Rote Bete, 75 g Butter, Salz, Pfeffer, 40 g Semmelbrösel, 100 g Tafel-Meerrettich, 8 Lachfilets a 60 g, 75 g Schalotten, 40 g Butter, 2 El Rotweinessig, 3 Zweige Dill

Obstsalat mit Topis

Banane, Orange und Apfel schälen, spalten und in kleine Stückchen schneiden. Zitronensaft darunter mischen. Topinambur waschen, bürsten und grob hobeln. Gleich unter die Früchte mischen evtl. mit Agavendicksaft, Honig und Vanille abschmecken.

Zutatenliste
1 Banane, 1 Orange, 1 Apfel, 2 El Zitronensaft, 200-300 g Topinambur, evtl. Agavendicksaft, Honig und Vanille

Dienstag

Griechischer Bauernsalat

Die Salatschüssel mit der halbierten Knoblauchzehe ausreiben. Die Paprikaschote entkernen und waschen, die Zwiebel schälen, beides in Streifen schneiden. Die Tomaten, die ungeschälte Gurke und den Käse würfeln. Die Oliven eventuell entsteinen und halbieren. Alle Salatzutaten nacheinander in die Schüssel schichten. Die Soße darüber gießen und alles vorsichtig mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat zugedeckt im Kühlschrank 20 Minuten durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit Basilikum oder Zitronenmelisse garnieren.

Zutatenliste
1 Knoblauchzehe, 1 grüne Paprikaschote, 1 große Zwiebel, 400 g Tomaten, 1/2 Salatgurke, 150 g Schafskäse, 50 g Oliven.
Provenzalische Salatsoße: 4 El Olivenöl, 1-2 El Apfelessig, je 1 Prise Selleriesalz und frisch gemahlener Pfeffer, 2 Eßl. feingehackte „Kräuter der Provinz“ (hessische Berglandkräuter), oder Kräuter nach Wahl.

Mittwoch

Spinat mit Kartoffeln und Spiegelei

Kartoffeln schälen und im Salzwasser kochen. Blattspinat gründlich säubern oder aus der Verpackung holen und kurz in heißem Salzwasser kochen. Anschließend werden die Blätter je nach Belieben püriert und mit etwas Milch, Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss vermischt. Dazu gibt es ein Spiegelei.

Einkaufsliste
Kartoffeln, Blattspinat, für jeden ein Ei, etwas Milch, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Donnerstag

Rote Bete Suppe mit Sonnenblumenkernen

Rote Bete mit der Gemüsebürste abbürsten, gründlich waschen, eventuell schälen und grob würfeln. Zwiebel schälen, fein hacken und in der Butter andünsten. Rote Bete, Salz, gemahlene Nelke und Wacholderbeere und Lorbeerblatt einstreuen und unter Rühren kurz mit anschwitzen. Gemüsebrühe angießen und die Suppe unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Zugedeckt 15-20 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist, dabei ab und zu umrühren. Inzwischen die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken. Das Lorbeerblatt aus der Suppe entfernen. Suppe im Mixer so lange aufschlagen, bis sie eine sämige Konsistenz hat. Rote Bete Suppe mit Essig abschmecken und in tiefe Teller füllen. Saure Sahne, geröstete Sonnenblumenkerne und die Petersilie obenauf verteilen.

Zutatenliste
300 g Rote Beten, 1 Zwiebel, 1EL Butter, 1/2 TL Meersalz, 1 Msp. gemahlene Gewürznelken, 1Msp. gemahlene Wacholderbeeren, 1 Lorbeerblatt, 3/4 l Gemüsebrühe, 2 El Sonnenblumenkerne, 1/2 Bund Petersilie, 2 El Apfelessig, 100 g saure Sahne

Freitag

Couscous mit geröstetem Gemüse

Eine feingeschnittene Zwiebel in Olivenöl anschwitzen. Das Couscous hineingeben, ebenso das Olivenöl. dann schubweise Brühe nachgießen, so dass eine Art lockerer Brei entsteht. Nach 5 Min. Kochzeit sind die Körnchen aufgequollen und fertig. Mit Pfeffer und Salz würzen. Das Gemüse in große Würfel schneiden. In etwas Olivenöl eine Zwiebel andünsten und dann das Gemüse dazu geben und rösten. Die Tomaten kommen erst in die Pfanne, wenn das Gemüse mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt ist. Kurz noch mal aufkochen lassen.

Zutatenliste
100 g Coscous, 2 kleine feingeschnittene Zwiebeln, ¼ l Gemüsebrühe, 1 El Olivenöl, 1 grosse Tomate, 1 Steckrübe, 150g Möhren, Pfeffer, Salz

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.