regionaler Essensplan
Kommentare 8

#regionalsaisonal Essensplan für die Woche vom 20. bis 26. Januar

Jede Woche Neu: Essensplan und Einkaufsliste mit regionalen-saisonalen Rezepten

Auch in dieser Woche gibt es am Sonntag wieder Fisch. Ich habe mir vorgenommen, diese alte Tradition wieder aufleben zu lassen. Dieses Mal in der Lieblingsform der Kinder: Fischstäbchen. Wobei ich ja immer Backfisch nehme. Ebenfalls diese Woche wieder mit dabei sind die Schwarzwurzeln, die leckeren und süßen Steckrüben, Pastinaken und auch nochmal Kürbis. Schwarzwurzeln esse ich übrigens erst seit kurzem. Mein Mann mag diese so gerne, weshalb ich mich mal aufgerafft habe, welche zu machen. Und Überraschung: Sie schmecken mir doch 🙂

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Wenn nicht anders angegeben reichen die Zutaten für etwa 4 Personen. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.

Samstag

Schwarzwurzel-Kartoffel-Gratin

Die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser schälen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Sofort in ½ l kaltes Wasser mit Essig legen, damit sie nicht anlaufen. Bei milder Hitze 15 Minuten zugedeckt kochen lassen, abgießen. Inzwischen die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser 5 Minuten vorgaren, abtropfen lassen. Den Butterkäse in Stücke schneiden. Eigelb mit der Crème fraîche verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schwarzwurzeln und Kartoffeln auf einer ofenfesten Platte zu einem Berg aufschichten. Jede Lage mit Nüssen bestreuen, mit Käsestücken belegen und mit Crème fraîche begießen, bis alle Zutaten verbraucht sind. Gratin im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 20 Minuten überbacken.

Zutatenliste
600g Schwarzwurzeln, 4 EL Essig, Salz, 500g Kartoffeln, 150g milder Butterkäse, 2 Eigelb, 200g Crème fraîche, Pfeffer, 40g Walnusskerne

Sonntag

Fischstäbchen mit Steckrüben

Kartoffeln schälen und kochen. Fischstäbchen in den Ofen. Steckrüben schälen, klein Schneiden und in Salzwasser kochen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Würfel dann in etwas Butter auf mittlerer Stufe goldbraun anbraten und die Rüben kurz dazu geben. Die Sahne nun ebenfalls in die Pfanne gießen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zu den fertigen Kartoffeln etwas Milch und Butter geben und dann stampfen, bis sie die passende Konsistenz haben.

Einkaufsliste
Fischstäbchen, mehlige Kartoffeln, 600g Steckrüben, 1 Zwiebel, 100ml Sahne, Milch, Butter, Salz und Pfeffer

Montag und Dienstag

Pastinaken- Linsen- Suppe

Linsen nach Packungsbeilage über Nacht oder mehrere Stunden einweichen. Zwiebel würfeln und im Öl braun braten, mit Brühe ablöschen, Linsen zugeben und weich kochen. Pastinaken und Kartoffeln putzen, klein würfeln, zugeben und weitere 20 Minuten köcheln.

Zutatenliste
500 g braune Linsen, 2 Zwiebeln, 2 EL Öl, 2 l Gemüsebrühe, 4 Pastinaken, 4 Kartoffeln, Pfeffer, Salz, Anis

Mittwoch

Gebackene Gnocchi mit dem Gschmackigen

Die fertigen Gnocchis nach Anleitung zubereiten. Diese in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schöpflöffel herausnehmen, abtropfen lassen und in eine gebutterte Auflaufform geben. Die Gnocchi mit dem Gschmackigen (evtl. Parmesan) und Butter bedecken. Die Milch darüber gießen und das Ganze im Ofen bei 170 Grad ca.10 Minuten leicht anbräunen.

Zutatenliste
100 g Gschmackiger in Scheiben geschnitten oder Parmesan, fertige Gnocchi, 3 EL Butter, 150 ml Milch

Donnerstag

Schnelle Kürbispuffer

Die Eier verquirlen, übrige Zutaten dazugeben und gut abschmecken. Pro Puffer einen gehäuften Esslöffel von der Kürbismasse in die Pfanne mit der erhitzten Butter oder dem Öl geben. Puffer beidseitig goldgelb backen und mit einer Sauce aus saurer Sahne und Kräutern (Kräuterquark) servieren.

Zutatenliste
250 g Kürbisfleisch, geraspelt, 50 g Kartoffeln, gerieben, 2-3 Eier, 50 g Nüsse,gerieben, 50 g Dinkelvollkornmehl, 2 EL Kräuter, frisch oder getrocknet, Kräutersalz, Pfeffer gemahlen, 1 Msp. ger. Muskatnuß, 1 Msp. gem. Koriander, Butterschmalz oder Öl.

Freitag

Bärlauch Spagetti

Austernpilze in dünne Scheiben und Bärlauch in schmale Streifen schneiden. Spaghetti nach Anleitung kochen. Butter erhitzen und die gehackte Zwiebel darin andünsten, Pilze dazu geben, salzen und unter Rühren ca. 4 Minuten braten. Spaghetti, Bärlauch und Parmesan mit den Pilzen vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Einkaufsliste
125 g Spagetti, 400 g Austernpilze, 30 g Bärlauch, 1 Zwiebel, 1 TL Butter, 20 g geriebener Parmesan, Salz und Pfeffer

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.

8 Kommentare

  1. Katharina sagt

    Bärlauch Spaghetti klingt himmlisch!

    Aber ich freue mich schon jede Woche auf Deinen inspirierenden Wochenplan und habe nun auch hier zwei Eintopftage eingeplant.

    Liebe Grüße
    Katharina

  2. Die Kürbispuffer, ich glaube die versuche ich einfach mal. Ich finde es ja n och immer so erstaunlich das es bei Euch klappt nach Plan. Hier will sich das einfach nicht einspielen. Aber es ist toll und ich bin schon bei drei Tagen im Voraus. Also einen Schritt in die richtige Richtung.

    Drück Dich

  3. Daniela sagt

    Wie kommt man auf so kreative Koch-Ideen? Gut das ich dich habe, ich gehöre nämlich zu den umkreativen Nachkochern 😉

  4. Alina sagt

    Weißt Du, was als erstes auf meiner Wunschliste gelandet ist?
    Die Kürbis Puffer. Darauf freue ich mich jetzt ganz besonders.

    Liebe Grüße und in freudiger Erwartung auf den nächsten Essensplaan,
    deine Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.