Familienausflug
Schreibe einen Kommentar

Nordseeurlaub mit der Familie im Mobilheim

Nordseeurlaub mit der Familie im Mobilheim

Im vergangenen Sommer ging es für uns zum zweiten Mal nach Burhave auf der Nordsee-Halbinsel Butjadingen. Unser langes Wochenende im Oktober hatte uns so gut gefallen, dass wir bereits bei der Abreise unsere zwei Wochen Sommerurlaub gebucht hatten. Eine gute Entscheidung!

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist ein Teil des UNESCO Weltnaturerbes und hat für Familien viel zu bieten. Es kann gebadet werden, durch das Wattenmeer gewandert oder auf das Surfbrett gestiegen. Außerdem gibt es entlang des Deichs und Wassers wunderbar idyllische Lauf- und Radfahrstrecken.

Perfekte Lage direkt am Meer

Wir waren im Knaus Campingpark Burhave und haben in einem Mobilheim gewohnt, das perfekt für vier Personen ist. Unseres befand sich in erster Reihe und somit hatten wir von unserer Terrasse einen direkten Blick auf das Watt und vor allem keinen weiten Weg zu unseren Wattwanderungen und zum Baden. Auf dem Campingplatz an sich gab es einen Spielplatz, Beach-Volleyball und Waschmaschinen, falls die Wäsche doch nicht ganz reicht.

Nordseeurlaub mit der Familie im Mobilheim

Als Ausflugsziel bietet sich nicht nur das Wattenmeer an, sondern auch Ausflüge im Ort und in das wirklich wunderschöne Umland. Vor kurzem habe ich bereits fünf spannende Ausflugstipps für euch zusammengetragen und in dem Beitrag seht ihr, dass die Nordsee auch im Herbst eine Reise wert ist. Die Orte, die Dörfer und das platte Land haben so viel zu bieten. Vor allem die Natur hat mir so eine innere Ruhe geschenkt, die ich am liebsten eingepackt und mit nach Hause genommen hätte.

Die Ausstattung unseres Mobilheims

Am schönsten fand ich die Terrasse des Mobilheims, sozusagen das verlängerte Wohnzimmer mit Blick direkt auf das Meer. Was kann es für einen Liebhaber des Wassers und Meeres wie mich schöneres und beruhigenderes geben? Der Wohn-, Ess- und Küchenbereich grenzt mit einer großen Terrassentür direkt an die Veranda. Der Raum ist sehr klein, reicht aber in der Regel, da man sich hauptsächlich eh draußen aufhält oder unterwegs ist. Wir hatten allerdings auch einen Tag, an dem wir auf Grund des schlechten Wetters kaum raus konnten. Da muss ich zugeben, war es dann doch sehr eng. An allen anderen Tagen hat der Platz aber gereicht.

Nordseeurlaub mit der Familie im Mobilheim

Nordseeurlaub mit der Familie im Mobilheim

Von den beiden Schlafzimmern ist das eine einem Doppelbett und das andere mit zwei einzelnen Betten, die wir zusammen geschoben haben, ausgestattet.

Nordseeurlaub mit der Familie im Mobilheim

Nordseeurlaub mit der Familie im Mobilheim

Außerdem gibt es in jedem Schlafraum einen kleinen Kleiderschrank, in dem wir alles unterbringen konnten. Allerdings habe ich dieses Mal sehr sparsam gepackt, da ich wusste, was für Schränke uns erwarten 😉 Das Badezimmer und die Toilette sind auch sehr klein, reichen aber für den Urlaub aus.

Nordseeurlaub mit der Familie im Mobilheim

In den Mobilheimen befinden sich Bettdecken und Kissen, es gibt einen Fön und die Küche ist auch voll ausgestattet. Was wir uns aber noch gekauft haben, das waren größere Tassen für unseren Tee und Kaffee. Diese kleinen Kaffeetassen finde ich nämlich total grauenvoll. 😀

Mein Fazit zu unserem Urlaub im Mobilheim

Eine gute Wahl, so lange man nur mit vier Personen unterwegs ist. Uns hat es allen gefallen und es war vor allem günstiger als in einem Ferienhaus. Wir werden bestimmt auch noch ein drittes Mal wieder kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.