Beauty
Kommentare 10

Natürliche Geheimwaffen im Alltag für die Haut ab 30

Natürliche Geheimwaffen für die Haut ab 30 - Hautalterung

Ich bin 35 Jahre alt und merke inzwischen, dass der Alltag das Erscheinungsbild meiner Haut stark beeinflusst. Das heißt, zu spät ins Bett, zu wenig getrunken, zu viel Stress und zu wenig Sport und frische Luft lassen meine Haut fahl, großporiger und unreiner erscheinen. Übrigens dachte ich in meiner Jugend immer Pickel sind ein reines Teenagerproblem. Tja, so kann man sich irren…

Ich habe in den letzten Wochen einiges in meinem Alltag umgestellt, da ich immer sehr müde und schlapp war, was man meiner Haut natürlich ansah. Bevor ich irgendwelche Cremes ausprobiere, wollte ich es erstmal mit den Klassikern Ernährung, Bewegung, frische Luft und ausreichend Schlaf versuchen. Welche Erfahrungen ich gemacht habe, teile ich heute mit euch.

Trinken, trinken, trinken

Eine Studie der Charité Universitätsmedizin Berlin hat ergeben, dass Trinken die Durchblutung der Haut verbessert und den Stoffwechsel anregt. Bereits rund zehn Minuten nach dem Trinken wurde sie besser durchblutet, mit mehr Sauerstoff versorgt und dadurch der Hautstoffwechsel angekurbelt. Besonders schön: Dies macht sich langfristig durch ein frischeres Aussehen der Haut bemerkbar. In der Studie hieß es, dass bereits 1,5 Liter am Tag ausreichen. Ich würde es nicht so pauschalisieren, da jeder Körper abhängig von Bewegung und Veranlagung mehr oder weniger Wasser am Tag benötigt.

Ich bin niemand, der literweise Wasser am Tag trinkt. Ich vergesse es oft und muss hier mit Tricks arbeiten. Morgens nach dem Aufstehen trinke ich zum Beispiel sofort ein Glas Wasser, da ich direkt Laufen gehe. Nach dem Laufen gibt es sofort das zweite Glas Wasser. Beim Frühstück vergesse ich dann oft etwas zu trinken, außer ich koche mir eine Tasse schwarzen Tee. Der ist lecker und wird dementsprechend gerne getrunken.

Wenn ich morgens ins Büro komme, brühe ich mir seit einigen Wochen immer sofort eine Kanne Tee auf, die ich bis nachmittags ausgetrunken haben muss. So habe ich bis dahin bereits mindestens 1,5 Liter getrunken. Momentan mag ich den Zitronentee mit Ingwer von Cupper ganz gerne. Der ist erfrischend und für mich eine schöne Alternative zum faden Wasser. Nachmittags Zuhause angekommen, lässt die Disziplin in der Regel nach. Wir haben aber immer eine Kanne voll mit Wasser stehen, an der ich mich noch ab und zu bediene. Wichtig ist für mich die Kanne Tee im Büro, denn ohne die habe ich immer viel zu wenig Flüssigkeit zu mir genommen und sah deshalb um die Augen noch müder aus, als eh schon.

Ernährung

Ernährung heißt in meinem speziellen Fall keine oder nur wenig Süßigkeiten, keine Laktose und ausreichend Obst. Während der Fastenzeit hat das mit den Süßigkeiten ja wirklich sehr gut geklappt, zu Ostern gab es jedoch direkt einen herben Rückschlag, den ich nun wieder versuche unter Kontrolle zu bekommen. Kein Süßkram heißt bei mir allerdings nicht Verzicht, sondern kontrollierter Konsum. Ohne diese Maßnahme würde ich dann mal direkt eine Packung Schokobons alleine killen 😉

In Bezug auf die Laktose habe ich leider eine Unverträglichkeit, die ich laut meiner Ärztin wahrscheinlich nach meinem Auszug bei meinen Eltern dank einer extrem ungesunden Ernährung selbst verursacht habe. Aber hier finden Betroffene ja ganz schnell ihre alternativen Produkte.

Das Obst schneide ich mir nun immer schön zum Frühstück auf und mache es mir in mein Müsli. Den Rest nehme ich mit ins Büro und esse es als Obstsalat als zweites Frühstück.

Welche Vitamine für die Haut wichtig sind und warum

Vitamine und ihre Wirkung auf die Haut

  • Das Vitamin A ist für eine geschmeidige Haut von Bedeutung und bekämpft zellschädigende Substanzen. Dies ist wichtig zur Vorbeugung gegen Faltenbildung und schützt so gegen eine vorzeitige Alterung der Haut.
    Nahrungsmittel mit Vitamin A: Spinat, orange-rote Obst- und Gemüsesorten
  • Vitamin B gilt als Lifter für die Haut. Es wirkt hautglättend und ist zuständig für die Regeneration und Zellerneuerung der Haut. Die Feuchtigkeitszufuhr wird verbessert, indem diese gebunden wird.
    Nahrungsmittel mit Vitamin B: Hülsenfrüchte, Fisch
  • Das Vitamin C wird auch Ascorbinsäure genannt und kann von der Wirkung her mit Botox verglichen werden. Es ist wichtig für eine strahlende und straffe Haut. Einen Vitamin-C-Drink habe ich hier übrigens schon mal vorgestellt.
    Nahrungsmittel mit Vitamin C: Zitronen, Orangen, Himbeeren, Brombeeren
  • Auch das Vitamin E hält die Haut elastisch und wirkt glättend. Es ist zudem für die Zellerneuerung und Regeneration der Haut zuständig.
    Nahrungsmittel mit Vitamin E: pflanzliche Öle, Nüsse, Paprika, Mango
  • Der gesunde Aufbau von Haut und Haaren wird durch das Vitamin F positiv beeinflusst. Dieses sorgt für eine reine, geschmeidige Haut und ein strahlendes Aussehen.
    Nahrungsmittel mit Vitamin F: Nüsse, Kernobst, pflanzliche Öle

Sport

Sport ist ein Allrounder, wenn es um unsere Haut geht. Der Körper wird mit mehr Sauerstoff versorgt und man fühlt sich wacher und fitter. Treibt man an der frischen Luft Sport, wird dieser Effekt zusätzlich verstärkt. Besonders effektiv ist Ausdauersport. Das kommt mir natürlich entgegen, da ich am liebsten Laufen gehe. Sport führt zu einer besseren Durchblutung und regt so die Regeneration der Haut an. Dies hat den positiven Effekt, dass das biologische Alter gesenkt wird.

Ich bemerke bei mir, dass ich nach dem Laufen eine besser durchblutete Haut habe, rosiger und damit frischer aussehe und vor allem nachts besser schlafen kann, was bereits zu meinem nächsten Punkt auf dieser Liste führt.

Schönheitsschlaf

Ich weiß, wer Kinder hat, bekommt in der Regel nicht ausreichend Schlaf. Ich setze hier auch mal bei den Eltern an, deren Kinder schon mindestens sieben Stunden durchschlafen. Meine beiden sind nun bereits vier und sechs Jahre alt und das Thema Schlafmangel ist hier ausschließlich auf eine fehlende Disziplin meinerseits zurück zu führen. Wenn der Wecker morgens um sechs Uhr klingelt und ich erst um Mitternacht ins Bett gegangen bin, dann bin eindeutig ich selbst für die dicken Augenringe verantwortlich. Und dieser eingeschlichene Schlafmangel macht nicht nur müde, sondern auch mürrisch, unkonzentriert, träge, ungeduldig, virenanfällig und vieles mehr. Ich denke die meisten Mütter kennen dieses Problem…

Meine Lösung war nun im Endeffekt ganz einfach: pünktlich schlafen gehen. Ich weiß, dass ich nachts acht Stunden Schlaf benötige, damit ich fit in und durch den Tag komme. Wenn ich morgens sechs Uhr aus den Federn muss, bedeutet dies für mich nun seit etwas mehr als einem Monat 22 Uhr ist Schlafenszeit. Natürlich gibt es auch hin und wieder mal eine Ausnahme. Aber diese Ausnahmen sind nicht das Problem, sondern ein regelmäßiger Schlafmangel. Auf meinem Handy habe ich mir eine Schlafenszeit von 22 Uhr bis 6 Uhr eingestellt und um 21:45 Uhr bekomme ich eine Erinnerung, dass ich mich bettfertig machen muss. Ohne diese Erinnerung klappt es bei mir tatsächlich überhaupt nicht, da ich abends immer überrascht bin, wie die Zeit doch rennt. Ich bin seit dem endlich wieder fitter und ausgeruhter, was meine Familie natürlich freut 😉

Schlechte Angewohnheiten – Rauchen, Solarium, Alkohol

Das diese drei Sachen ungesund für den Körper sind, ist klar. Sie greifen die Haut an, machen sie grau und schlaff, entziehen ihr Feuchtigkeit, verursachen Falten und machen sie großporig. Rauchen und Solarium ist für mich beides kein Problem. Rauchen stinkt und ist ekelhaft und das Solarium läuft bei uns Zuhause nur unter dem Wort Assitoaster. Ich denke, das sagt genug zu meiner Einstellung dazu aus 😉 Allerdings trinke ich abends gerne mal ein Glas Wein oder ein Bierchen und gehe gerne mal Cocktails trinken. Die Wirkung des Alkohols auf die Haut ist am nächsten Tag auf jeden Fall zu erkennen. Ich habe Pickel im Gesicht und die Haut unter den Augen ist angeschwollen. Aber ich denke, solange dies nur so selten geschieht, ist alles okay beziehungsweise dies ist mein Laster, das ich gerne ab und zu mal toleriere.

Wo liegen eure Laster und was sind eure Geheimwaffen? Habt ihr noch Tipps für mich? Nächste Woche stelle ich euch die passenden Produkte zur schnelleren Regeneration der Haut vor.

10 Kommentare

  1. Mihaela sagt

    Liebes, danke für die Tipps! Das stimmt! Die Haut ab 30 braucht eine besondere Pflege!

    Liebe Grüße,
    Mihaela

  2. Daniela sagt

    Dem kann ich nur zustimmen. Ich hatte auch seit einem Auslandssemester in den Mittzwanzigern jahrelang Hautprobleme, immer wieder tauchte ein fieser Ausschlag um den Mund auf. Trotz ausgewogener Ernährung, viel trinken, etc. was du oben auch beschreibst, ist es leider nie richtig gut geworden. Bis ich schwanger wurde, da hatte ich so tolle Haut wie nie. Leider hielt das nur an solange ich gestillt habe und dann wurde es wieder schlechter. Seit einem Jahr habe ich nun eine tolle Kosmetikerin, die mich toll beraten hat und mich darauf hin gewiesen hat, dass ich die falsche Pflege benutze. Ich habe immer was gegen unreine Haut benutzt, was schlichtweg falsch war. Meine Haut braucht viel Feuchtigkeit und seit ich meine Pflege umgestellt hab und mir so etwa alle 2 Monate eine Kosmetikbehandlung gönne, hat sich mein Hautbild toll verbessert. Kleine Probleme hab ich auch nur noch, wenn es am Wochenende mal ein paar Drinks zuviel waren 😉

    Herzliche Grüße
    Daniela

    • StyleMom sagt

      Liebe Daniela, da sieht man mal, wie wichtig es ist, sich von einer Kosmetikerin beraten zu lassen. Ich hatte während der Schwangerschaft übrigens auch viel bessere Haut. Ein Halleluja auf die Hormone

  3. Daniela sagt

    Genau mein Thema! Allerdings hapert es in der Umsetzung. Ich trinke weder genug, noch bekomme ich genug Schlaf…aaaahhhhh

    • StyleMom sagt

      Vielleicht helfen dir dann ja meine Tipps Ohne die klappt es bei mir nämlich auch nicht. Liebe Grüße, Christiane

  4. Jana sagt

    Danke für all die Tipps! Einige Dinge klappen hier super… andere… wer kommt zum Motivieren! 🙂

    • StyleMom sagt

      Bei mir versteckt die Motivation sich auch immer mal wieder gerne in der hintersten Ecke

  5. Mareike sagt

    Wie ich sehe mache ich bereits vieles richtig. mehr Schlaf wäre vielleicht noch was 🙂

  6. Trinken ist so extrem wichtig für die Haut – da stimme ich voll zu. Und dass überhaupt noch Leute ins Solarium gehen und die Faltenbildung somit geradezu forcieren, kann ich gar nicht nachvollziehen. Hoffentlich lesen viele Frauen deinen Eintrag.
    Wer unbedingt braun werden will, sollte eher auf Selbstbräuner zugreifen (da gibt es Naturkosmetik Cremes, z.B. über „Bio Naturwelt“).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.