Neueste Artikel

Familienurlaub an der Nordsee - Burhave/Butjadingen

Meine 5 Tipps: Familienurlaub in Butjadingen an der Nordsee

Unseren Familienurlaub haben wir in diesem Sommer an der Nordsee auf der Halbinsel Butjadingen verbracht. Genauer gesagt in dem kleinen Ort Burhave auf dem Knaus Campingpark Burhave/Nordsee. Wir haben zwei Wochen in einem Mobilheim gewohnt, von dem wir direkt auf das Wattenmeer gucken konnten. Ein Traum! Wie es in dem Mobilheim aussieht, werde ich euch auch bald zeigen.

Den Urlaub gebucht hatten wir bereits das Jahr zuvor im Oktober, als wir zum Saisonende noch ein schönes Wochenende auf dem Campingplatz verbrachten. Wir haben direkt bei der Abreise reserviert und den Wunsch angegeben, dass wir wieder genau das gleiche Mobilheim haben wollen, da es in der ersten Reihe stand und nicht mitten drin.

Meine Tipps für euren Familienurlaub in Butjadingen

Butjadingen ist eine Halbinsel an der deutschen Nordseeküste, man hat das Wattenmeer also direkt vor der Nase. Dass wir das Wasser lieben, erkennt man an unseren Ausflugszielen. Wir haben eine Wattwanderung gemacht, uns Häfen angeschaut, sind baden gewesen oder einfach nur am Strand langgeschlendert.

Tipp Nummer 1: Die Wattwanderung

Familienurlaub an der Nordsee - Burhave/Butjadingen

Es gibt die Möglichkeit, geführte Wattwanderungen zu machen. Wir haben uns dagegen entschieden, da uns das mit unseren Kindern zu stressig und gebunden gewesen wäre. Wir haben das Watt also auf eigene Faust erkundet und hatten so viel mehr Zeit, die Priele unsicher zu machen. Hierin wurde gebadet, gematscht, gesprungen und geschwommen. Für die Kinder das absolute Highlight! Wir haben Nordseekrabben, Muscheln und sogar Austernmuscheln gesammelt. Eine dieser Austernmuscheln lebte sogar noch und hat gespuckt. Wir waren so überrascht und haben sie natürlich liegen lassen. Bei den Prielen aber immer darauf achten, dass vor allem die größeren eine starke Strömung haben!

Tipp Nummer 2: Baden in der Nordseelagune

Die Nordseelagune in Buhave war ausschlaggebend, dass wir uns für diesen Campingpark entschieden haben, da man hier unabhängig von den Gezeiten schwimmen gehen kann. Da wir ja eigentlich eher Typ Ostsee sind, da das Wasser dort immer da ist, wenn ich es brauche, schien mir dies eine ganz passable Lösung. Die Nordseelagune ist vor allem für Kinder und Jugendliche toll, da es dort so viele schöne Möglichkeiten zum Spielen gibt. Mir persönlich war es zu voll und das Wasser zu kalt. In der Nordsee war es deutlich wärmer. Keine Ahnung woran das liegt. Bei Wassertemperaturen bin ich allerdings kein Maßstab 😉 Dennoch ist die Nordseelagune eine tolle Lösung, wenn man mal nicht im Wattenmeer schwimmen möchte oder man sich dort nicht sicher fühlt. Die Kinder hatten dort auf jeden Fall eine Menge Spaß.

Tipp Nummer 3: Kuchen Essen im Kurhaus Dangast

Kurhaus Dangast

Als ich das Wort Kurhaus gelesen hatte, dachte ich erstmal Oje, ob das was für uns ist? Mit den Kindern bei einem Ausflug chic essen gehen, ist bei uns nur so semioptimal. Meistens sind sie dann sehr dreckig und toben lieber rum, als brav dazusitzen. Die üblichen Überlegungen von Eltern halt 😉 Der Weg zum Kurhaus Dangast führt durch einen klassischen touristischen Kurort, bis man auf einen kleinen Weg in einem beginnenden Wald kommt. Hier ist es so schön, man kann an kleinen Ständen stöbern und es gibt süße Kramlädchen. Alles total niedlich.

Familienurlaub an der Nordsee - Burhave/Butjadingen

Angekommen im Kurhaus, waren wir erleichtert. Wir wurden von einer rustikal-gemütlichen Atmosphäre überrascht und mussten uns für den berühmten Rhabarberkuchen des Hauses erstmal anstellen. Die Auswahl ist klein, aber fein und das Geschirr ist wild zusammengewürfelt. So ein bisschen wie in einer Studentenkneipe, nur irgendwie feiner, aber doch nicht feiner. Schwer zu beschreiben. Der Ausblick auf das Meer war himmlisch und der Kuchen war ein Traum. Eine süße Empfehlung von mir!

Kurhaus Dangast

Tipp Nummer 4: Spielscheune Burhave bei schlechtem Wetter

Familienurlaub an der Nordsee - Burhave/Butjadingen

Ja, an der Nordsee ist das Wetter nicht so vorausschaubar sommerlich, wir am Mittelmeer oder allgemein in südlicheren Gefilden. Für mich nicht wirklich schlimm, da ich der Typ „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.“ bin. Aber wenn es wie aus Eimern schüttet ist die Spielscheune in Burhave eine gute Alternative. Das Highlight für die Eltern: Gratis WLAN das gut funktioniert 😉

Tipp Nummer 5: Fisch essen im Kutterhafen von Fedderwardersiel

Kutterhafen Fedderwardersiel

Im Hafen von Fedderwardersiel könnt ihr leckeren Fisch essen und dabei auf den süßen Kutterhafen blicken. Die Kinder jagen die Möwen oder lassen sich von ihnen den Fisch aus dem Brötchen klauen. Hier ist es ruhig, besinnlich und sehr überschaubar. Wer Lust auf etwas kindertaugliche Kultur hat, geht in das kleine Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel. Dort gibt es unter anderem ein Gezeitenmodell, in dem nicht nur den Kindern Ebbe und Flut erklärt werden.

Familienurlaub an der Nordsee - Burhave/Butjadingen

Hafen Fedderwardersiel

Das waren meine Tipps für euch, wenn ihr einen Urlaub auf der wunderschönen Halbinsel Butjadingen plant. Hier gibt es so viel zu sehen. Das Meer und die Natur schenken mir immer wieder eine innere Ruhe und schicken mich zumindest ein kleines bisschen ruhiger wieder zurück nach Hause.

Jede Woche Neu: Essensplan und Einkaufsliste mit regionalen-saisonalen Rezepten

#regionalsaisonal Essensplan für die Woche vom 23. bis 29. September

Nun steht doch tatschlich schon die letzte Septemberwoche an. Wie kann das nur sein? In dieser Woche gibt es mal wieder einen Eintopf geben, da man diesen so schön auf Vorrat kochen kann und so am nächsten Tag nur nochmal aufzuwärmen braucht. Ansonsten mit dabei sind Rezepte für ein Zuckermais Gratin, leckeres Fischfilet mit Kohlrabi und einen Flammkuchen. Inzwischen merkt man auch an den Rezepten, dass der Herbst vor der Tür steht.

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.

In Zusammenarbeit mit der

Samstag

Zuckermais Gratin (f. 3 Personen)

Die Maiskolben von den Hüllblättern befreien und die Körner mit einem sehr scharfen Messer vom Kolben abschneiden. Tomaten salzen und pfeffern und 30 Minuten entsaften lassen. Im Topf die Zuckermaiskörner vorsichtig in der Milch und Creme fraîche 5 Minuten kochen lassen. Dann die Flüssigkeit abgießen und beiseite stellen. Den Mais mit Butter vermengen. Paniermehl, Parmesan, und die gehackten Kräuter vermengen, salzen und pfeffern. In eine gebutterte Gratinform dreimal abwechselnd eine Schicht Tomatenscheiben, eine Schicht Kräuter-Parmesan-Paniermehl-Mischung, eine Schicht Zuckermais einfüllen. Zum Schluss die restliche Kräuter-Mischung darüber geben. Die beiseite gestellte Kochflüssigkeit darüber träufeln und Gratin im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 40 Minuten garen lassen. Währenddessen den Reis kochen.

Zutatenliste
Reis, Körner von 3-4 Maiskolben, 3-4 Tomaten – in Scheiben geschnitten, Salz, Pfeffer, 100 ml Milch, 50 ml Créme fraîche, 1 EL Butter, 200 g Paniermehl, 100 g frisch geriebener Parmesan, 1 EL frisch gehacktes Basilikum (notfalls getrocknetes Kraut verwenden), 2 EL frisch gehackte Petersilie, 2 EL Butter für die Form.

Sonntag

Fischfilet mit Kohlrabigemüse

Reis garen, Fisch waschen, trockentupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Kohlrabi waschen und würfeln. In wenig Salzwasser etwa 8 Minuten dünsten. Fisch mit Salz und Pfeffer würzen, Ei verquirlen. Fischfilet darin wenden. Öl in der Pfanne erhitzen, Fisch darin pro Seite 3-4 Minuten braten. Den Rest Ei darüber gießen und stocken lassen. Dill waschen und feinhacken. Alles anrichten und abschließend den Dill darüber streuen.

Zutatenliste
Reis, Fisch, Zitronensaft, Kohlrabi, Salzwasser, Pfeffer, Ei, Öl, Dill

Montag

Spinatnudeln

Spinat waschen und zupfen. Knoblauch fein hacken und in einem Topf mit etwas heißem Öl kurz dünsten. Den Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Fein gehackte Peperoni und Tomaten zugeben. Dann mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Das Ganze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Nudeln in Salzwasser kochen. Die Walnusskerne zerkleinern und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne rösten. Den Schafskäse zerbröckeln oder klein schneiden. Die Nudeln mit Spinatsauce, Walnusskernen und Schafskäse anrichten.

Zutatenliste
500 g Nudeln, 500 g Spinat, 500 g Tomaten, 200 g Feta, 3 EL Walnüsse, 3 Knoblauchzehen, 2 Peperoni, Muskatnuss, Salz, Öl, Pfeffer

Dienstag

Lauch-Flammkuchen

Das Mehl in eine große Schüssel sieben, eine Mulde hineindrücken. Die Hefe in der Hälfte des Wassers auflösen, mit dem Salz in die Mulde geben. Vom Rand her Mehl mit einer Gabel (oder dem elektrischen Rührgerät- Knethaken) in die Hefemischung rühren, restliches Wasser beim weiteren Rühren/Kneten dazugeben, bis ein elastischer, nicht klebender Teig entsteht. Den Teig 3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Dann auf einem Backblech ausrollen. Creme fraiche und saure Sahne mischen und den Teig damit besteichen. Salzen, pfeffern und mit Muskat würzen. Den Lauch und die Zwiebeln in Ringe schneiden, vermischen und auf dem Flammkuchen verteilen. Mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Ofen (220°C) backen, bis der Käse goldbraun ist.

Zutatenliste
300 g Mehl, 20 g Hefe, 1 TL Salz, 1 Tasse lauwarmes Wasser, 250 g Crème fraîche und saure Sahne, 500 – 800 g Lauch, 1 Zwiebel, 200 g geriebener Käse, Salz, Pfeffer, Muskat

Mittwoch

Kartoffelpfanne mit Austernpilzen und Rosmarin

Bratkartoffeln fertigbraten. Öl in einer Pfanne erhitzen. Austernpilze, Schalotten und Knoblauch hineingeben und ca. 4 Min. scharf anbraten. Die letzte Minute den Rosmarin dazugeben. Sojasauce und Wasser dazugeben und ca. 6 Min. garen. Tomaten unterheben und ebenfalls heiß werden lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüse und Bratkartoffeln vermengen oder separat servieren.

Zutatenliste
Bratkartoffeln, zubereiten wie gewohnt 3 EL Sesamöl, 300g Austernpilze – geputzt, gewaschen und in Stücke geteilt, 2 Schalotten – geschält und kleingeschnitten, 1 Knoblauchzehe – gehackt, 1 ½ TL Rosmarin, 2 EL. Sojasauce, 100g Wasser, 100g Tomaten – geschält und gewürfelt, Salz, Pfeffer

Donnerstag und Freitag

Schweinenacken im Möhren-Kohlrabi-Eintopf

Das Gemüse und die Kartoffeln putzen, schälen und eventuell waschen. Die Zwiebeln und den Speck fein würfeln. Die Möhren und den Kohlrabi in 4 cm lange, fingerdicke Stifte schneiden. Die Kartoffeln in Würfel schneiden. In einem großen Topf die Butter erhitzen und darin den Speck sowie die Zwiebeln anschwitzen. Die Möhren dazugeben, etwa 3 Minuten mitdünsten und leicht salzen. Dann den Kohlrabi im Topf ebenfalls 3 Minuten dünsten. Das Gemüse knapp mit Wasser bedecken und alles aufkochen lassen. Nun den Schweinenacken auf das Gemüse legen und etwa 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Anschließend die Kartoffeln hinzufügen und den Eintopf etwa 30 Minuten weiterschmoren lassen. Das Gemüse sollte danach nicht zu weich sein. Den gegarten Schweinenacken aus dem Eintopf herausnehmen und in kleine Würfel schneiden. Je nach Geschmack gehackte Petersilie und frisch gemahlenen Pfeffer dazugeben.

Zutatenliste
2 Zwiebeln, 200g durchwachsener Speck, 300g Möhren, 300g Kohlrabi, 300g Kartoffeln, 4 EL Butter, Salz, 300g Schweinenacken, Pfeffer

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.

 

Jede Woche Neu: Essensplan und Einkaufsliste mit regionalen-saisonalen Rezepten

#regionalsaisonal Essensplan für die Woche vom 16. bis 22. September

Diese Woche gibt es ein ganz besonderes Rezept, das ich letztes Jahr bereits bei einer Veranstaltung gekocht habe. Okay, ich bin ehrlich. Ich habe lieber zugeschaut 😉  Ich war auf ein Koch-Event eingeladen, bei dem sich alles rund um die Paprika drehte. Und das Motto Zeit für Paprika zog sich durch unsere Menüfolge. Ein Rezept, das perfekt für Kinder ist habe ich euch mal mitgebracht. Denn Ketchup geht bei euch doch bestimmt auch immer 😉

Außerdem stehen in dieser Woche rote Rüben, Kürbis und lecker Möhrchen auf dem Plan. Ich wünsche euch eine tolle Woche und werde euch auf Instagram dieses Mal in meine Kochwoche mitnehmen.

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.

In Zusammenarbeit mit der

Samstag

Auberginen mit Frühlingszwiebeln und Feta

Auberginen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Eine Auflaufform mit den Auberginenscheiben bedecken. Die Tomaten in Scheiben schneiden und darüber legen. Die Bundzwiebeln in Ringe schneiden und ebenso darüber verteilen. 1 Tasse Wasser mit der Gemüsebrühe und ca. 3 EL Öl verrühren und über den Auflauf gießen. Knoblauch in Scheibchen geschnitten darüber geben und für ca. 30 Minuten bei 150°C im Ofen backen lassen. Den Feta in kleine Würfel schneiden und nach der ersten Backzeit über den Auflauf geben. Das restliche Öl darüber gießen und weitere 15 Minuten im Ofen grillen lassen. Den Ofen ausstellen und noch ca. 5 Min. ziehen lassen. Schmeckt lecker mit frischem Baguette.

Zutatenliste
Baguette, 500 g Auberginen, 500 g Tomaten, 200 g Feta, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 4 Zehen Knoblauch, 125 ml Öl, 4 EL Brühe, Wasser

Sonntag

Spinat-Hackfleisch-Schnitten

Das Brot klein würfeln. Mit der Milch beträufeln und kurz ziehen lassen. Spinat gründlich waschen. Tropfnass in einer weiten Pfanne zusammenfallen lassen. Abschütten und gut ausdrücken. Dann fein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie ebenfalls hacken. Alle Zutaten in der warmen Butter andünsten. Leicht abkühlen lassen. Das Brot ausdrücken und fein hacken. Zusammen mit dem Spinat und der Zwiebelmischung zum Hackfleisch geben. Ei verquirlen und beifügen. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen und alles gut mischen. Die Gratinform großzügig ausbuttern. Die Hackfleischmasse hineingeben und mit einem Spachtel, den man in Wasser taucht, glattstreichen. Den Hackfleischteig im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille zwanzig Minuten backen. Inzwischen Doppelrahm, Käse und Eigelb verrühren. Nach zwanzig Minuten Backzeit auf dem Hackfleisch verteilen. Alles weitere fünfzehn Minuten goldbraun überbacken. Zum Servieren in Rauten schneiden. Als Beilage Salzkartoffeln kochen.

Zutatenliste
Kartoffeln, 1 Brötchen, 1/2 dl Milch, 400 g Frischer Spinat, 1 mittl. Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Bd. Petersilie, 1 EL Butter, 500 g gemischtes Hackfleisch, 1 Ei, 1 TL edelsüßer Paprika, Salz, Schwarzer Pfeffer, 150 ml Doppelrahm, 100 g geriebenen Sbrinz (Hartkäse), 2 Eigelb

Montag

Blumenkohl-Curry-Auflauf

Blumenkohl putzen und waschen. In Salzwasser ca. 15 Minuten kochen. Kartoffeln schälen, waschen, vierteln. Pilze und Tomaten putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Öl erhitzen. Kartoffeln darin 8-10 Minuten braten. Ca. 4 Minuten vor Ende der Garzeit Pilze mit anbraten.

Fett erhitzen, Mehl darin anschwitzen. Unter Rühren mit 1/2 l Wasser ablöschen. Aufkochen, Brühe einrühren, ca. 5 Minuten köcheln. Käse darin schmelzen und Sahne einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen.

Gemüse und Pilze in eine gefettete Auflaufform füllen. Die Soße darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 180 °C/Gas: Stufe 3) 15-20 Minuten backen.

Zutatenliste
1 Blumenkohl (ca. 750 g), Salz, weißer Pfeffer, 500 g Kartoffeln, 200 g Champignons, 200 g Tomaten, 2 EL Öl, 30 g Butter/Margarine, 30 g Mehl, 2 TL klare Brühe (Instant), 100 g Schmelzkäsezubereitung (50%), 100 g Schlagsahne, 1-2 TL Curry, Fett für die Form

Dienstag

Paprikaketchup mit Fischstäbchen am Stil

Die Paprikaschoten waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Dann grob zerkleinern. Die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Beides mit Zucker, Zimt, Sternanis und Chilipaste in einen Topf geben. Zugedeckt sanft mit etwa 50ml Wasser aufkochen lassen, dabei immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Sobald die Paprika etwas Saft gelassen haben, das Ganze bei niedriger Hitze zugedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen.
Den Sternanis entfernen. Paprika und Knoblauch aus dem Sud fischen und in einem hochwandigen Gefäß mit Tomatenmark pürieren. Esslöffelweise Sud hinzufügen, bis eine ketchupartige Konsistenz entsteht. (Vorsicht, nach dem Erkalten dickt das Ketchup noch nach!)
Das Ketchup mit Salz und Zitronensaft kräftig abschmecken. In sterilen Gläsern abfüllen und im Kühlschrank lagern. Fischstäbchen braten!

Zutatenliste für 6 Portionen
Fischstäbchen, 4 Stück Rote Paprika, 1 Stück Orange Paprika, 1 ½ Stück Knoblauchzehen, 4 EL Brauner Zucker, 2 Sternanis, 1 TL Zimt, Messerspitze Chilipaste, 2 TL Tomatenmark, ½ Zitrone, Salz, 50ml Wasser

Essensplan und Einkaufsliste: Zeit für Paprika

Mittwoch

Möhren-Brokkolipfanne

Gemüse putzen und waschen. Möhren in Stücke schneiden, Brokkoli in Röschen teilen. Stiele klein schneiden. Gemüse im heißen Fett andünsten. Würzen. Brühe zugießen. Zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten. Sahne zugießen, aufkochen und binden. Abschmecken. Den Reis zubereiten.

Zutatenliste
Reis, 600g Möhren, 600g Brokkoli, 30g Butter, Salz, Pfeffer, 1 TL Curry, 1/8l Gemüsebrühe, 200g Sahne, 2 TL Stärke/Soßenbinder, Ingwer, gemahlen

Donnerstag

Rote Rüben Suppe (Bortsch)

Die Rüben ungeschält in Wasser gar kochen (ca. 25 Min.) Dann die Rüben schälen und mit einem Reibeisen reiben. In einem Topf die geriebenen Rüben mit 1l Wasser noch mal eine halbe Stunde köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer, Essig und Zucker süßsauer abschmecken. Mit etwas Weizenmehl verdicken, aber nicht zu dick. Den Speck würfeln, in einer Pfanne bräunen, sodann die Speckwürfel zusammen mit dem ausgelassenen Öl in die Suppe kippen.

Zutatenliste
500g rote Rüben, 200g Speck, Salz, Pfeffer, Essig und Zucker

Freitag

Kartoffel-Kürbis-Pfannkuchen

Kartoffeln, Kürbis und die Hälfte der Butter in der Küchenmaschine zu einer glatten Masse verarbeiten. In eine Schüssel geben, Zwiebel und Eier dazugeben. Mehl, Gewürze und Salz in eine Schüssel sieben und mit der Kartoffel-Kürbismasse gründlich vermischen. Die restliche Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Pro Pfannkuchen 1 gehäuften EL der Mischung in die Pfanne geben und auf jeder Seite ca. 2-3 Minuten goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Im Backofen warm halten. Nach Wunsch Joghurt oder Butter dazu reichen.

Zutatenliste
250 g Kartoffeln und 250 g Kürbis (gekocht und zerdrückt), 60 g Butter, 1 kleine feingehackte Zwiebel, 2 Eier leicht verquirlt, 90 g Mehl, ¼ TL Backpulver, ¼ TL geriebene Muskatnuss, 1 Prise Cayennepfeffer, ¼ Tl Salz

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.

Jede Woche Neu: Essensplan und Einkaufsliste mit regionalen-saisonalen Rezepten

#regionalsaisonal Essensplan für die Woche vom 9. bis 15. September

Es gibt im Essensplan für diese Woche wieder tolle Rezepte mit ganz viel leckerem Gemüse. Mein liebstes Gericht in dieser Woche ist die Schmorgurke in Currysahne. Das wird lecker! Esst ihr auch so gerne Schmorgurken?

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.In Zusammenarbeit mit

Samstag

Kartoffel-Lauch-Gemüse aus dem Ofen

Zwiebel würfeln, Lauch in Streifen, geschälte Kartoffeln in feine Scheiben schneiden. Kartoffeln in einem Sieb unter fließendem kaltem Wasser gut abbrausen. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Lauch hinzugeben und ca. 2 Minuten andünsten, mit etwas heißem Wasser aufgießen und 8 Minuten kochen lassen. Kartoffelscheiben mit der Lauchmasse in eine gefettete Auflaufform schichten, würzen, Gemüsebrühe und Weißwein darüber gießen. Zugedeckt ca. 45-50 Minuten im Backofen garen. Danach den Deckel entfernen, den geriebenen Käse über das Gemüse streuen und einige Butterflöckchen obenauf verteilen. Weitere 15 Minuten offen überbacken.

Zutatenliste
500 g Lauch, 800 g Kartoffeln, 200 ml Weißwein, 4 EL geriebener Käse (z.B. Bergkäse oder Emmentaler), 100 ml Gemüsebrühe, 1 Zwiebel, 1 El Butter, 1 EL Öl, Salz, Pfeffer

Sonntag

Schmorgurken in Currysahne

Die Gurken schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Das Fruchtfleisch in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Butter zerlassen, die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten und die Gurkenstreifen hinzufügen. Die Gurken mit Zucker, Zitronensaft und -schale, Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse zugedeckt in etwa 7 Minuten gar dünsten lassen. Sahne unterrühren, das Gurkengemüse erhitzen und mit Currypulver und Wein abschmecken. Dazu Reis servieren.

Zutatenliste
Reis, 400 g Schmorgurken, 1 Zwiebel, 2 EL Butter, 2 EL Zitronensaft, 1 TL Zucker, ½ TL abgeriebene Zitronenschale, Salz, weißer Pfeffer, 8 EL Sahne, Curryulver, Weißwein

Montag

Bulgurpfanne mit Brokkoli

Die Brühe zum Kochen bringen, den Bulgur einstreuen und auf der ausgeschalteten Herdplatte ca. 30 Minuten ausquellen lassen. Den Brokkoli putzen, in kleine Röschen teilen und in kochendem Salzwasser etwa 3 Minuten blanchieren. Die Möhren waschen, schälen und raspeln. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Erdnusskerne darin kurz anrösten, dann das Gemüse dazugeben und unter Rühren etwa 5 Minuten braten. Den Bulgur dazugeben und heiß werden lassen. Die Pfanne mit Salz, Pfeffer, Zitronengras und etwas Sojasoße abschmecken.

Zutatenliste
350 ml Gemüsebrühe, 175 g Bulgur, 500 g Brokkoli, Salz, 150 g Bundmöhren, 3 EL Öl, 100 g ungesalzene Erdnusskerne, Pfeffer, gemahlenes Zitronengras, Sojasoße

Dienstag

Bohnengulasch

Bohnen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden, Zwiebeln und Knoblauch klein hacken, Paprika in Stücke schneiden, ungeschälte Zucchini würfelig schneiden. Öl erhitzen, die Zwiebeln darin goldbraun anrösten, mit Essig und Brühe aufgießen – Knoblauch, Paprikapulver, Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Kümmel dazugeben und einmal aufkochen lassen. Die Bohnen dazugeben und ca. 15 min köcheln lassen. Dann die Paprikastücke und Zucchini hinein geben und noch ca. 10 Minuten fertig kochen. Sauerrahm mit dem Mehl und etwas Wasser glatt verrühren und mit dem Schneebesen einrühren, kurz aufkochen lassen und eventuell noch nachwürzen.

Zutatenliste
500 g Stangenbohnen, 1 Zucchini, 2 Paprikaschoten, 2 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 2 EL Paprikapulver, 2 EL Tomatenmark, 2 EL Balsamicoessig, 1 TL Salz, Pfeffer, Kümmel, 4 EL Öl, 1 Liter Brühe, 1 Becher Sauerrahm, 1 EL Stärkemehl

Mittwoch

Nudelauflauf mit Spinat

Spinat mit wenig Wasser und 15 g Butter oder Margarine im Topf bei milder Hitze erwärmen, salzen, pfeffern. Nudel in 3 l Salzwasser und Öl in 7-8 Minuten bissfest kochen, im Sieb abschrecken, abtropfen.

Die gewürfelten Zwiebeln in 20 g Butter oder Margarine glasig dünsten. Hack zugeben, andünsten. Tomaten grob würfeln, zum Fleisch geben. Mit Salz, Pfeffer, Senf, Thymian würzen, offen 10 Minuten kochen. Mehl in restlicher Butter oder Margarine anschwitzen, mit Milch auffüllen, unter Rühren 5 Minuten kochen, Schmelzkäse darin schmelzen, pfeffern.

Auflaufform (3l Inhalt) fetten. Hälfte der Nudeln, Hack, Spinat, Sauce und wieder Nudeln einschichten. Käse darauflegen. Auflauf im Backofen auf der mittleren Einschubleiste bei 200°C (Gas Stufe 3) 35-40 Minuten überbacken.

Zutatenliste
für 4-6 Portionen 300 g Blattspinat, 65 g Butter oder Margarine ,Salz ,Pfeffer aus der Mühle, 250 g grüne Bandnudeln, 1 El. Öl, 250 g Zwiebeln, 500 g gemischtes Hackfleisch, 400g Tomaten, 3 EL Senf, Fett für die Form, 250 g Gouda in Scheiben

Donnerstag

Gebackene Gnocchi mit dem Gschmackigen

Die fertigen Gnocchis nach Anleitung zubereiten. Diese in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schöpflöffel herausnehmen, abtropfen lassen und in eine gebutterte Auflaufform geben. Die Gnocchi mit dem Gschmackigen (evtl. Parmesan) und Butter bedecken. Die Milch darüber gießen und das Ganze im Ofen bei 170 Grad ca.10 Minuten leicht anbräunen.

Zutatenliste
100 g Gschmackiger in Scheiben geschnitten oder Parmesan, fertige Gnocchi, 3 EL Butter, 150 ml Milch

Freitag

Schnelle Kürbispuffer

Die Eier verquirlen, übrige Zutaten dazugeben und gut abschmecken. Pro Puffer einen gehäuften Esslöffel von der Kürbismasse in die Pfanne mit der erhitzten Butter oder dem Öl geben. Puffer beidseitig goldgelb backen und mit einer Sauce aus saurer Sahne und Kräutern (Kräuterquark) servieren.

Zutatenliste
250 g Kürbisfleisch, geraspelt, 50 g Kartoffeln, gerieben, 2-3 Eier, 50 g Nüsse,gerieben, 50 g Dinkelvollkornmehl, 2 EL Kräuter, frisch oder getrocknet, Kräutersalz, Pfeffer gemahlen, 1 Msp. ger. Muskatnuß, 1 Msp. gem. Koriander, Butterschmalz oder Öl.

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.

Jede Woche Neu: Essensplan und Einkaufsliste mit regionalen-saisonalen Rezepten

#regionalsaisonal Essensplan für die Woche vom 26. August bis 1. September

Der Essensplan und die Einkaufsliste sind natürlich wieder mit tollem regionalen Gemüse der Saison angereichert. Ich hoffe die Rezepte sagen euch zu! Ich freue mich schon riesig auf die Maultaschen (ja, auch als Norddeutsche) und die Pellkartoffeln und den Lachs mit dem Bärlauchquark. Was sind eure Lieblinge?

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.In Zusammenarbeit mit

Samstag

Hackfleisch-Auberginen-Gemüse mit Pilzen

Auberginen waschen, abtrocknen, die Stielansätze entfernen und die Früchte in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Große Scheiben eventuell halbieren. Sofort mit dem Zitronensaft beträufeln und 15 Minuten ziehen lassen. Die Zwiebel schälen und würfeln. Öl in einem breiten Topf erhitzen, Zwiebelwürfel darin goldgelb braten. Hackfleisch zugeben. Unter Wenden anbraten. Knoblauchzehe schälen, klein würfeln und zum Fleisch geben. Auberginenscheiben mit einem Küchentuch abtupfen. Fleisch im Topf zur Seite schieben. Auberginen hinein geben und leicht anbraten. Tomatenmark untermischen, die Brühe angießen. Champignons putzen, blättrig schneiden und in den Topf geben. Bei mäßiger Hitze 15 bis 20 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Petersilie waschen, ausschütteln, hacken und unter das Gemüse heben. Dazu schmeckt Vollkornbrot mit Butter. Zubereitungszeit ca. 50 Minuten.

Einkaufsliste
Vollkornbrot, Butter, 500 g Auberginen, 250 g gemischtes Hackfleisch, 250 g Pilze, 1 Zitrone, 1 große Zwiebel, 2 EL Öl, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Tomatenmark, 3/8 l Brühe, Salz, Pfeffer, Zucker, 1 Bund Petersilie

Sonntag

Brokkoli-Quark-Maultaschen

Aus Mehl, Ei, Salz, Öl und etwas Wasser einen geschmeidigen Nudelteig herstellen. Zu einer Kugel formen und im Kühlschrank zugedeckt ca. 1 Stunde ruhen lassen. Brokkoli und gekochten Schinken klein würfeln. Quark, Schmand, Bärlauch und Gewürze mischen, Schinken und Brokkoli dazugeben. Den Nudelteig ganz dünn ausrollen und in 8-10 cm große Quadrate schneiden. Ca. einen 1 Teelöffel voll von der Füllung darauf geben, ringsum mit Ei bestreichen und zu einem Dreieck zusammen klappen. Mit der Gabel die Ränder ringsum gut andrücken. Anschließend die Maultaschen in kochendem Salzwasser garen. Die Schalotte in feine Ringe schneiden und in Butter andünsten, die Champignons in Scheiben schneiden und dazugeben, kurz weiterdünsten, mit der Sahne angießen und leicht einkochen. Das Ganze portionsweise auf Teller verteilen und die gegarten und in Butter leicht angebratenen Teigtaschen draufsetzen.

Einkaufsliste
250 g Mehl, 200 g Champignons, 1 Ei, Salz, Olivenöl, Brokkoli (ca. 300-400 g), 2 Scheiben gekochter Schinken, 4 EL Quark, 1 EL Schmand, 50 g Bärlauch, Pfeffer, Salz, 1 Ei, etwas Butter, 1 Schalotte, 4 EL Schlagsahne

Montag

Italienischer Kartoffelsalat

Blumenkohl in kleine Röschen teilen, Möhren in dünne Scheiben schneiden, beides in Salzwasser und der Prise Zucker 10 – 12 Minuten kochen, Wasser abgießen. Gepellte Kartoffel und Eier in Würfel, abgetropfte Champignons in Scheiben schneiden. Erbsen im Glas abgießen. Mayonnaise über alle Salatzutaten geben und mischen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken und mit den Basilikumblättchen garnieren. Als Beilage ein helles Stangenbrot.

Einkaufsliste
1 helles Stangenbrot, 1 Blumenkohl, 250 g Möhren, 300 g Erbsen, 500 g gegarte Pellkartoffel, 2 hartgekochte Eier, 200 g Mayonnaise, 10 Blatt Basilikum, 1 TL Oregano, 1 Prise Salz, 1 Prise Zucker

Dienstag

Minestrone

Kartoffeln und Möhren schälen. Sellerie, Porree, Zucchini und Spinat putzen. Möhren und Sellerie in Scheiben, Zucchini in Stifte, Porree in Ringe, Kartoffeln in Würfel schneiden. Tomaten abtropfen lassen. Saft dabei auffangen. Tomaten kleinschneiden.

Speck würfeln und in einem großen Topf ohne Fett auslassen. Kartoffeln und Möhren zufügen und mit andünsten. Brühe angießen und ca. 10 Minuten garen. Restliches Gemüse, Dosentomaten mit Saft und Nudeln zufügen und weitere 10 Minuten garen. Suppe mit Salz und Pfeffer würzen.

Knoblauch schälen, Kräuterblättchen abzupfen. Knoblauch und Kräuter im Universalzerkleinerer grob hacken. Zitronenschale zufügen. Parmesan reiben. Kräutermischung und Parmesan zur Minestrone reichen.

Einkaufsliste
150g Kartoffeln, 200g Möhren, 150g Bleichsellerie, 1 Stange Porree (Lauch), 200g Zucchini, 100g Spinat, 1 Glas (850ml) geschälte Tomaten, 75 g geräucherter durchwachsener Speck, 1 ½ l Gemüsebrühe, 100 g Erbsen, 75g kleine Suppennudeln, Salz, Pfeffer, 1-2 Knoblauchzehen, je 1 Bund Petersilie und Basilikum, 1 Zitrone, 75g Parmesankäse

Mittwoch

Bärlauchquark mit Pellkartoffeln und Lachs

Quark mit Milch oder Sahne glattrühren, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Bärlauch und Ei unter mischen. Pellkartoffeln kochen und den Lachs dazu servieren.

Einkaufsliste
Kartoffeln, geräucherter Lachs, 250 g Quark, Milch oder Sahne, 1 Bund Bärlauch, 1 Ei, Kräutersalz , Pfeffer

Donnerstag

Nudelsalat mit Pilzen

Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Pilze mit einem Tuch putzen und in kleine Stücke schneiden. Dann in der erhitzten Butter mit dem Zitronensaft weich dünsten. Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Kräuter waschen, trocken schwenken und fein zerkleinern. Essig mit Crème fraiche, Jogurt, Zucker, Pfeffer und Senf verrühren, die Kräuter dazugeben und mit Salz abschmecken. Nudeln, Tomaten und Pilze noch warm mit der Salatsauce mischen.

Einkaufsliste
250 g Bandnudeln, Salz, 150 g Shiitake Pilze, 20 g Butter, ½ Zitrone, 3 Tomaten, 1 Handvoll Kräuter (z.B. Dill, Petersilie, Schnittlauch), 2 EL Weißweinessig, 200 g Crème fraiche, 3 EL Jogurt, 2 TL scharfer Senf, Prise Zucker, frisch gemahlener Pfeffer

Freitag

Cowboy-Pfanne

Geschälte Kartoffeln längs vierteln oder, je nach Größe, achteln. Grüne Bohnen längs in Streifen schneiden. In einer Pfanne Kartoffeln in heißem Öl unter Wenden anbraten. Anschließend die Brühe zugeben und die Kartoffeln bei geschlossenem Deckel garen. Bohnenstreifen und abgetropfte Kidneybohnen auf den Kartoffeln verteilen. Deckel abheben und Lorbeerblatt und Bohnenkraut zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Nachdem die Brühe verdampft ist noch einmal alles scharf anbraten und evtl. nachwürzen.

Einkaufsliste
500 g Kartoffeln, 250 g grüne Bohnen, 2 EL Olivenöl, 1 Dose Kidneybohnen , 0,25 l Brühe, 1 Lorbeerblatt, Bohnenkraut, Salz, Pfeffer

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.

Primavera Duftöl leichter Lernen für die Konzentrationssteigerung

Unser leichter Start in die Schule + VERLOSUNG

Werbung

Nun sind wir bereits in der zweiten Schulwoche und es fühlt sich an, als ob es nie anders gewesen wäre. Meine große Tochter geht einen Teil des Schulwegs bereits mit ihrer besten Freundin alleine, ich bekomme nachmittags immer spannende Geschichten aus der Schule zu hören und danach geht es dann an die Hausaufgaben. Diese werden gerne gemacht, es ist aber zu merken, dass der Schultag doch anstrengender ist, als ein Kindergartentag. Es gibt so viel Neues zu lernen, der Kopf muss viel verarbeiten und es ist eine andauernde Konzentration gefordert. Hier haben wir mal etwas für uns ganz Neues ausprobiert, indem wir unsere Konzentrationsfähigkeit durch naturreine Düfte aus ätherischen Ölen steigern. Das ist übrigens auch ein guter Tipp für das Büro 😉

Düfte in unserem Leben

Für mich gibt es drei verschiedene Düfte, die mich schon lange durch mein Leben begleiten. Zum einen ist das die Vanille in Kombination mit Kokos, mein absolutes Lieblingsparfüm, das ich während meines Auslandssemesters in Grasse bei einer Führung durch die Parfümerie Fragonard entdeckt habe. Der zweite ist Lavendel, neben der Sonnenblume meine Lieblingspflanze und die Blume unserer Hochzeit. Ein so schön beruhigender Duft. Und dann noch die Zitrone, die mit dem Lavendel mein typischer Sommerduft sind. Die Farbe der Zitrone versprüht gute Laune und wenn ich sie einatme, dann schenkt mir dies Kraft für den Tag.

Primavera Leichter Lernen Duftöle

Düfte beeinflussen unser Empfinden und unsere Gefühle, ein leichter fruchtiger Duft stimuliert unseren Geist und Körper. Ich bin seit Jahren ein großer Fan des natürlichen Duftes der Zitrone, der mich morgens in Schwung bringt und mir zu jeder Zeit ein Gefühl von Sommer schenkt. Ich liebe Zitrusöle für den Körper und bin überzeugt von der positiven Wirkung natürlicher Duftstoffe. Zitrusdüfte sind ideal für den Extraschub an Energie, der uns mit Elan neue Herausforderungen meistern lässt. Außerdem wird die fruchtig-frische Zitrusnote von den meisten Menschen als angenehm empfunden und stimmt sie heiter. Primavera, ein Bio- und Naturkosmetikhersteller aus dem Allgäu, hat die Leichter lernen Serie aus 100% naturreinen ätherischen Ölen entwickelt, bestehend aus einer Duftmischung, einem Airspray sowie einen Aroma Roll-On. Die fruchtige Note aus Zitrone, Grapefruit und Orange sorgt nicht nur für ein frisches und angenehmes Raumklima, sondern unterstützt auch gezielt die Konzentrationsfähigkeit und Motivation beim Lernen.

Primavera Duftöl leichter Lernen für die Konzentrationssteigerung

Einschulungsgeschenk: Leichter Lernen Geschenkset

Eine besonders schöne Idee ist das Leichter lernen Geschenkset. Es ist in einen hübschen Karton im nostalgischen Schultaschenlook verpackt und enthält die Duftmischung Leichter lernen sowie einen Mini-Duftstein aus Keramik in einer wiederverschließbaren Metalldose, die perfekt in das Federmäppchen passt. Auf den Keramikstein werden einfach 3-5 Tropfen der Duftmischung geträufelt und schon verteilt sich ein dezenter und belebender Duft im Raum, der das Lernen leichter macht.

Primavera Duftöl leichter Lernen für die Konzentrationssteigerung

Gewinnt ein Leichter lernen Set

Nach und nach beginnt in den Bundesländern das neue Schuljahr. Es gibt wieder viele kleine ABC-Schützen, für die ein neuer, spannender Abschnitt im Leben beginnt und noch mehr Kinder, die in ein neues aufregendes Schuljahr starten. Und genau diesen kleinen und großen Mäusen möchte ich gerne eine kleine Freude machen. Es gibt 2 der Leichter lernen Geschenksets zu gewinnen.

Kommen eure Kinder dieses Jahr zur Schule oder wechseln sie vielleicht sogar schon in eine weiterführende Schule? Hinterlasst einfach einen Kommentar und teilt den Beitrag auf Facebook, schon seid ihr im Lostopf. Wer sich für meinen Newsletter mit allen aktuellen Artikeln der Woche oder für den wöchentlichen Essensplan anmeldet, bekommt ein Extralos und ist somit doppelt im Lostopf. Das schreibt bitte im Kommentar dazu. Die Verlosung endet am 20. August 2017 um 24 Uhr. Mitmachen lohnt sich. Ich drücke euch die Daumen!





Primavera Duftöl leichter Lernen für die Konzentrationssteigerung

Jede Woche Neu: Essensplan und Einkaufsliste mit regionalen-saisonalen Rezepten

#regionalsaisonal Essensplan für die Woche vom 12. bis 18. August

Der Arbeitstrott hat begonnen und wir versuchen wieder in den Trott zu kommen. Aber das geht ja dann doch immer schneller als einem Lieb ist… Hier gibt es diese Woche wie immer tolle Gerichte mit regionalen und saisonalen Produkten. Lasst es euch schmecken!

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Wenn nicht anders angegeben reichen die Zutaten für etwa 4 Personen. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.

Samstag

Gefüllte Paprikaschoten mit Tomatensauce

Schoten waschen, die Deckel abschneiden und die Stielenden vorsichtig heraustrennen. Die weiße Haut und die Kerne vorsichtig entfernen. Möhren waschen, schälen und zuerst in Streifen, dann in Würfel schneiden. Vom Lauch oder Zwiebelgrün nur die weißen und hellgrünen Teile verwenden, Wurzen abschneiden, halbieren, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die übrigen Gemüse dazugeben und alles 5 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze dünsten. Bei Bedarf etwas Wasser angießen. Das restliche Wasser mit der Brühe pikant abschmecken. Langsam zum Gemüse gießen und aufkochen lassen.

Grünkernschrot einrühren und unter ständigem Rühren einige Male aufkochen lassen, Topf vom Herd ziehen, 5 Minuten ausquellen und abkühlen lassen. Eier verquirlen, Käse fein reiben. Beide Zutaten mit dem Getreidebrei verrühren. Wenn der Teig zu weich ist, etwas Vollkornsemmelbrösel unterarbeiten. Den Teig mit Salz Pfeffer und Paprikapulver pikant abschmecken und in die Paprikaschoten verteilen. Die Deckel auf die Schoten setzen. Zum Garen einen entsprechen großen Topf verwenden, die restliche Butter im Topf erhitzen, Schoten hineinsetzen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 45 Minuten schmoren. Dabei gegebenenfalls etwas Wasser hinzugießen. Nach der Garzeit Schoten aus dem Topf heben und warm halten. Den Bratsatz mit dem Tomatenmark und der Creme fraiche lösen, einmal aufkochen lassen und mit Ahornsirup, Salz, Pfeffer und dem Obstessig pikant abschmecken. Sauce über die Paprikaschoten gießen und sofort servieren.

Einkaufsliste
rote, gelbe oder grüne Paprikaschoten, 1 Zwiebel, 2 Möhren, 1 Stange Lauch oder Zwiebelgrün, 2 Essl. Butter, 600 ml heißes Wasser, 2-3 Teel. vegetarische Brühe, 200 g Grünkern, grob gemahlen, 2 Eier, 100 g Hartkäse, Vollkornsemmelbrösel Salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer, edelsüßes Paprikapulver, 2 Essl. Tomatenmark, 100 g Creme fraiche, 1 Teel. Ahornsirup, 2 Essl. Obstessig. Die vorgenannten Angaben beziehen sich auf 4 Stück Paprikaschoten mittlerer Größe. Mengen entsprechend der Anzahl und der Größe der Paprikaschoten variieren.

Sonntag

Fischpfanne mit Sprossen

Fisch würfeln, Sojasoße, Zitronensaft und Stärke verrühren. Fisch 10 Minuten darin einlegen. Frühlingszwiebeln und Möhren schräg in dünne Scheiben schneiden. Fisch aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. Die Marinade aufbewahren. Im heißen Fett den Fisch rundherum anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Gemüse, Sprossen und durchgepressten Knoblauch im Bratfett andünsten, anschließend mit Brühe und Marinade ablöschen. Zugedeckt 6 Minuten auf kleiner Flamme garen. Nach ca. 4 Minuten den Fisch zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Honig würzen.

Einkaufsliste
750 g Seelachsfilets (oder andere), 5 EL Sojasauce, 2 EL Zitronensaft, 2 EL Speisestärke, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 250 g Karotten, 4 EL Öl, Sprossen, 3 Knoblauchzehen, 1/8 Liter Gemüsebrühe, Pfeffer, Salz, 2 EL Honig

Montag

Zucchini-Reis-Pfanne

Reis in reichlich Salzwasser bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten garen. Fleisch waschen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. Zucchini putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fleisch darin unter Wenden ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. Zucchini und Knoblauch im Bratfett unter Wenden ca. 5 Minuten anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Mit Brühe ablöschen und zugedeckt 5 Minuten schmoren. Reis abtropfen lassen. Mit den Putenwürfeln zum Gemüse geben und alles darin erhitzen. Alles noch mal abschmecken und mit Kräutern bestreuen.

Einkaufsliste
100 g Reis, Salz, Pfeffer, 250 g Putenschnitzel, 500 g Zucchini, ½ Bund Schnittlauch, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Öl, Paprikagewürz, 250 ml Gemüsebrühe, etwas Rosmarin und Thymian

Dienstag

Gemüse-Eierkuchen

Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. Eier mit Sahne und Gewürzen verquirlen. Butter erhitzen, Porree und Pilze darin andünsten. Restliches Gemüse dazugeben und kurz mitdünsten. Nach ca. 5 Minuten Eimasse dazugießen und stocken lassen.

Einkaufsliste
3 Eier, 6 EL Sahne, 6 Champignons, 2 Karotten und ½ Stange Porree, Kräutersalz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas Butter

Mittwoch

Vollkornnudel-Auflauf mit Mangold

Die Nudeln in Salzwasser „al dente“ kochen. Den Mangold putzen, waschen und grob hacken. Die Butter in einen Topf geben und den Mangold darin 2 Minuten andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Eine feuerfeste Form mit der Butter einfetten und zuerst die Nudeln, dann den Mangold lagenweise einschichten; die oberste Schicht sollten Nudeln sein. Die Eier mit der Creme fraiche verrühren und über den Auflauf gießen. Den Käse reiben und darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 45 Minuten.

Einkaufsliste
Salz, 250 g Vollkornnudeln, 500 g Mangold, 2 EL Butter, Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, 1 EL Butter, 200 g Creme fraiche, 4 Eier, 100 g Gouda

Donnerstag

Karotten-Pastinaken-Suppe

Die Butter bei geringer Hitze in einem Topf zerlassen und die Zwiebel darin unter Rühren 3 Minuten glasig dünsten. Karotten und Pastinaken zugeben und unter gelegentlichem Rühren 15 Minuten garen, bis sie gerade weich werden. Ingwer und Orangenschale einrühren und die Brühe zugießen. Aufkochen, die Temperatur reduzieren und abgedeckt 30-35 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich und gar ist. Vom Herd nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Die Suppe in der Küchenmaschine oder im Mixer glatt pürieren. Wieder in den ausgespülten Topf geben, die Sahne einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei kleiner Stufe sanft erhitzen. Die Suppe vom Herd nehmen und in die Suppenschalen füllen. Mit grob gemahlenem Pfeffer und einem Korianderzweig garniert servieren.

Einkaufsliste
4 EL Butter, 1 gehackte Zwiebel, 450 g gehackte Karotten, 2 gehackte Pastinaken, 1 EL geriebener Ingwer, 1 TL Orangenschalenabrieb, 600 ml Gemüsebrühe, 125 g Sahne, Salz, Pfeffer, Koriandergrün

Freitag

Auberginen – Kartoffel – Curry

Auberginen und Kartoffeln getrennt in einem Wok mit Öl anbraten, bis das Gemüse gebräunt ist. Das Fett auf Küchenpapier abtropfen lassen und das Gemüse beiseite stellen. Die Kümmel- und Senfsamen in die nicht zu heiße Pfanne geben und rühren, bis einem der Geruch in die Nase steigt (geht relativ schnell). Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in die Pfanne geben. Wenn die Zwiebeln glasig sind, kommen Chilis und Currypaste hinzu. Wieder rühren, bis man den Geruch spürt. Die Kartoffeln in die Pfanne geben und mit den Tomaten und Wasser köcheln lassen, bis sie gar sind. Zum Schluss Auberginen, Spinat und Zucker hinzu geben und köcheln lassen, bis der Spinat zusammengefallen ist.

Einkaufsliste
125 ml Olivenöl, 550g kleine Auberginen grob gewürfelt, 400g Kartoffeln grob gewürfelt, ½ TL Kümmel, 1 TL Senfsamen, 200g Zwiebeln gewürfelt, 2 Knoblauchzehen durchgepresst, 2 cm Ingwer fein gerieben, 2 Chilischoten lange grüne, dünn geschnitten, 2 EL Currypaste medium, 400g Tomaten pürierte aus der Dose, 125 ml Wasser, 1 Bund Spinat, 1 TL brauner Zucker

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.