Mini-Me
Schreibe einen Kommentar

Loud + Proud: Nachhaltige Kindermode

Am Mittwoch beschwerte sich meine Tochter mal wieder, dass ihr die Pullover im Kindergarten zu warm sind. Konnte ich irgendwie nachvollziehen, da sie aus den dünnen Pullis rausgewachsen war und ich ihr nur noch die kuscheligen Winterpullover zur Auswahl stellen konnte. Ganz so kalt ist es dann ja doch noch nicht. Da ich es hasse, während des Berufsverkehrs mit dem Auto in Hamburg unterwegs zu sein, ging es also direkt nach der Kita auf nach Buxtehude. Dort gibt es einen kleinen Laden mit dem Namen Lenya, der sich auf Naturtextilien spezialisiert hat. Hier bekommt man vor allem tolle Sachen für Kinder, Schwangere und Mamas. Wenn wir neue Lederpuschen brauchen, fahre ich immer extra nach Buxtehude, weil die von Lenya echt super sitzen und das Gummi nicht in die kleinen Füße einschneidet.

Aber dieses Mal war ich ja auf der Suche nach leichten Pullovern für meine Große und da wurde ich bei Lenya auf die Marke loud + proud aufmerksam gemacht. Die Kleidungsstücke werden ausschließlich aus kontrolliert biologisch angebauter Baumwolle gefertigt und mit Farben eingefärbt, in denen keine belastenden Schadstoffe zu finden sind. Und dass Farben auch ohne Schadstoffe leuchten, das sieht man ja eindeutig an diesen beiden Shirts. Bei den Schnitten wird darauf Wert gelegt, dass die Sachen für die Kinder bequem sind, aber dennoch modisch. Modisch ist ja bei den jungen Damen immer schon ein großes Diskussionsthema in der Endlosschleife… Ebenfalls nicht zu verachten: Es wird nicht in Fernost produziert, sondern in Portugal, Ungarn und Deutschland. So kann man sie den langen Weg sparen und die Produktionsbedingungen besser überwachen.

loud+proud2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.