Rezepte
Kommentare 2

Rezept /// Indische One Pot Pasta

Werbung

Der Alltag mit Kindern ist oft stressig. Arbeit, Haushalt, Kochen, Hausaufgaben, Kinder abholen oder von A nach B kutschieren, es ist irgendwie immer etwas zu tun und es kommt keine Ruhe rein. Was mich schnell aus dem Konzept bringt, sind Termine, die kurz vor der Essenszeit liegen. Bei uns gibt es abends fast immer etwas Warmes, da ich eine warme Mahlzeit am Tag brauche. Ich habe immer versucht alles vorzubereiten und dann warmzuhalten, es hat aber nie so richtig geklappt und musste dann doch nochmals aufgewärmt werden. Seit einigen Wochen haben wir nun von Krups die Cook 4 Me+ in unserer Küche und ich muss sagen, ich möchte sie nie wieder hergeben.

Schnelle Familienküche

Unter der Woche koche ich mit dem Multikocher von Krups eher einfachere Gerichte, die schnell gehen, wie zum Beispiel die Indische One Pot Pasta. Das Rezept ist im Gerät programmiert, dort findet ihr auch die Zutatenliste. Diese fotografiere ich ab und habe so direkt die Einkaufsliste für den nächsten Einkauf zur Hand. Man kann aber auch ganz einfach einen Großteil der Rezepte aus meinem Essensplan im Hauptmenü unter Manuell nachkochen, indem ihr unter Manuell das passende Programm wählt. Es gibt die Unterpunkte Garen unter Druck (vergleichbar mit einem Schnellkochtopf), Slow Cooking, Schmoren, Braten, Aufwärmen oder Warmhalten.

Kochen mit Timer und Warmhaltefunktion

Für mich das Beste an der Cook 4 Me+ ist die Timerfunktion, die verzögerter Start genannt wird und die Warmhaltefunktion. Wobei die Warmhaltefunktion fast gar nicht benötigt wird, da das Essen in dem Gerät wirklich ewig warm bleibt. Den Timer stelle ich immer an, wenn ich die Kinder von ihren Aktivitäten oder Verabredungen abhole. So kann ich unterwegs zum Beispiel noch den Einkauf erledigen, die Kids abholen und der Multikocher geht dank Programmierung an und das Essen ist fertig, wenn wir alle Zuhause eintrudeln. Der verzögerte Start funktioniert aber logischerweise nicht bei allen Rezepten, da zwischendrin niemand für die Zwischenschritte da ist.

Rezept für Indische One Pot Pasta im Krups Cook4Me

Rezepte in der Cook 4 Me+

Die Auswahl an Gerichten ist riesig. Es gibt 150 Rezepte, die sich in Vorspeise, Hauptgang und Dessert unterteilen. Besonders schön finde ich, dass es schnelle Rezepte für unter der Woche gibt, aber auch zum Beispiel Couscous mit Meeresfrüchten oder Reis mit Kalb und Honig als etwas umfangreichere Gerichte für unser Wochenende.

Indische One Pot Pasta im Multikocher

Für euch habe ich nun das Rezept für die Indische One Pot Pasta, das ihr auch im Menü findet. Ich habe es allerdings noch etwas abgewandelt, damit es etwas mehr Pepp bekommt.

Zutaten für 6 Personen:
450g Spiralnudeln
230g Kichererbsen, gekocht
150g Linsen, gekocht und abgespült
450 ml Kokosmilch
150g Zwiebeln, gewürfelt
1 ½ TL Garam Massia
0,8 TL Kurkuma
600 ml Gemüsebrühe

Ich habe es dann noch zusätzlich mit Salz, Pfeffer, zusätzlichem Kurkuma, Chillipulver und Kumin abgeschmeckt, damit es würzig genug wird.

Ich hatte anfangs etwas bedenken, da Nudeln schnell zu weich werden, aber sie waren wirklich perfekt. Ewig warmhalten, würde ich das Gericht auf Grund der Spirellis jedoch nicht.

Mein Fazit zur Cook 4 Me+

Die Cook 4 Me+ ist bei uns fast täglich im Einsatz, da sie die Arbeit in der Küche vereinfacht und beschleunigt. Da ich eher ein Freestylekoch bin, wandle ich die Rezepte oft ab oder nutze im manuellen Menü meine eigenen. Genau das macht es so einfach. Von mir gibt es ein klares Ja zum Gerät, wenn man in der Küche etwas Zeit sparen möchte und vor allem, wenn man die Timerfunktion braucht. Ich nutze den Multikocher als Schnellkochtopf, zum Kochen von schnellen Gerichten und manchmal auch gerne am Wochenende, wenn es etwas aufwendiger sein soll. Wobei ich am Wochenende auch gerne mal die Töpfe aus dem Schrank hole 🙂

2 Kommentare

  1. Hhhm das klingt lecker, die Indische One Pot Pasta muss ich unbedingt probieren. Ich liebe den Milchreis, vor allem, weil er so unfassbar schnell geht. 15 Minuten, da kommt noch nicht mal mein Schnellkochtopf mit… Ich würde die Cook4Me auch nicht mehr hergeben. Ganz liebe Grüße, Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.