Fitness
Schreibe einen Kommentar

Ja dann Surfen wir halt!

Da ich meinem Mann vor 3,5 Jahren einen Gutschein für einen Kite-Grundkurs geschenkt habe, war es nun an der Zeit, diesen endlich einzulösen. Ich hatte ja schon berichtet, dass wir nie Wind hatten oder der Wind kam aus der falschen Richtung. Das gleiche Problem hatten wir auch an diesem Wochenende! Da wir nun aber keinen Bock mehr hatten auf den richtigen Wind zu warten, haben wir gesagt, dass wir dann lieber Windsurfen lernen wollen. Denn das ging am Sonntag. Zuerst hat unser Lehrer uns eine kurze Einführung auf dem Trockenen gegeben. Da waren wir aber nach nur wenigen Minuten bereits mit durch und es ging direkt aufs Wasser.

Dort hat ein weiterer Lehrer uns dann gezeigt, wie wir im Wasser auf das Brett kommen und den Mast in den Wind bekommen. Also ich habe ja echt nicht damit gerechnet, dass der Wind einen so mitreißen kann. Wir hatten nur Windstärke drei und mich hat es da schon immer wieder vom Brett geweht. Ich bin relativ schnell vorwärts gekommen und hatte auch irgendwann ein Gefühl dafür, wie man wenden kann, ohne absteigen zu müssen. Aber Übung macht halt erst den Meister. Zweimal bin ich allerdings ziemlich weit raus gefahren und nicht von alleine zurückgekommen. Jedes Mal, wenn ich versucht habe Richtung Strand zurück zu surfen, war ich dann doch irgendwie noch weiter Richtung Dänemark und Schweden unterwegs. Da darf man echt kein Schisser sein und Panik bekommen. Beim ersten Mal wurde ich dann vom Lehrer mit dem Kanu wieder ins flache Gewässer abgeschleppt. Beim zweiten Mal hat mein Mann mir dann das Leben gerettet :-* Ich bin zurück geschwommen und er hat das Brett für mich ins Flache gebracht. Danach war er allerdings ein wenig sauer, weil ich ihm vorher noch einen Vortrag darüber gehalten hatte, dass man vorne im flachen Wasser bleiben soll. Ja was soll ich da sagen. Recht hat er…

Auf jeden Fall ist Surfen ein super Workout für den ganzen Körper. Ich habe einen gleichmäßig verteilten Musterkater in den Schultern, in den Armen und im Rücken. Das ist der perfekte Sport zum Abschalten, Spaß haben und ich verspreche euch, ich werde ein Wiederholungstäter! Übernächstes Wochenende werden wir den Kurs fortsetzen. Und dann sehen wir hoffentlich schon etwas eleganter dabei aus :-)

Surfen2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.