Familienausflug
Schreibe einen Kommentar

Fahrrad Sternfahrt Hamburg am 17. Juni 2018 // Rad fahren – Klima schützen!

Fahrrad Sternfahrt Hamburg am 17. Juni 2018

Am 17. Juni 2018 findet in Hamburg die alljährliche Fahrrad Sternfahrt statt, auf der sich bis zu 30.000 Menschen für umwelt- und radverkehrsgerechte Verkehrsverhältnisse einsetzen. Auf etwa 22 Routen werden die Fahrradfahrer sich auf den für die Demo gesperrten Straßen in Richtung Innenstadt bewegen, um für verbesserte Bedingungen für das Radfahren in unserem wunderschönen Hamburg zu demonstrieren. Man kann im gesamten Stadtgebiet und Umland zwischen 70 Startpunkten wählen. Sogar eine Kinder-Route gibt es und man kann über die Köhlbrandbrücke radeln! Da es mit den Kindern von uns aus zu weit ist, werden wir zum Beispiel mit der S-Bahn nach Wilhelmsburg fahren und dort in die Fahrrad Sternfahrt mit einsteigen.

Streeckenplan für die Fahrrad Sternfahrt Hamburg am 17. Juni 2018

Streeckenplan für die Fahrrad Sternfahrt Hamburg am 17. Juni 2018 // Bild vom Flyer des Veranstalters

Wer von euch in Hamburg schon mal mit dem Rad unterwegs war, kennt die Problematik und weiß wie wichtig es ist, dass sich hier etwas tut. Zu viele rücksichtslose Autofahrer, Radwege die auf Grund von Baustellen plötzlich enden, wild geparkte Autos auf den Fahrradwegen und was ich als richtig gefährlich empfinde, sind die Radwege, die einfach nachträglich auf die Straßen gezeichnet wurden und von Autofahrern oft ignoriert werden. Auf Anhieb fallen mir auch noch plötzlich aufgerissene Autotüren und ohne Schulterblick abbiegende Autofahrer ein. Ebenfalls haben die Radwege nichts auf den Gehwegen verloren, da dies sowohl für die Fußgänger, als auch für die Radfahrer gefährlich ist. Ich wette, euch fallen auch noch einige weitere Beispiele ein, die das Radfahren in Hamburg sowie in vielen anderen Städten gefährlich und unattraktiv machen.

Ein herausragendes Vorbild in punkto radfahrerfreundliche Stadt ist Kopenhagen. Hier sind die Radwege so in das Stadtbild integriert, dass nicht nur der Fußweg durch einen Bordstein abgegrenzt ist, sondern auch der Radweg. Dies macht das Radfahren deutlich sicherer.

Wenn Hamburg tatsächlich den Sprung zur Fahrradstadt schaffen möchte, dann muss jedoch noch viel passieren. Das Ziel des Senats ist es laut Website der Stadt Hamburg, dass in den 2020er Jahren der Radverkehrsanteil auf allen in Hamburg zurückgelegten Wegen auf 25% steigen soll. Dieser lag 2008 bei 12% und steigt seitdem kontinuierlich.

Die Fahrrad Sternfahrt Hamburg setzt sich für Fahrradstraßen im gesamten Hamburger Stadtgebiet ein, die für nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer sicher sind sowie für die Reduzierung der Schadstoffbelastung durch Abgase in der Luft. Dies schützt die Umwelt und erhöht die Lebensqualität in der Hansestadt.

Die Fahrrad Sternfahrt Hamburg endet nachmittags auf dem Hamburger Rathausmarkt, auf dem es ab 15 Uhr eine Abschlusskundgebung geben wird, auf der der Mobil ohne Auto Nord e.V. (MoA) nochmals seine konkreten Forderungen an den Senat stellen wird.

Ein tolles Ziel für den Familienausflug am Wochenende in Hamburg, mit dem man sich für eine saubere Umwelt und für ein fahrradfreundliches Hamburg stark machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.