Monate: August 2014

Eulen-Fieber

Bei uns dominiert die Eule mal wieder alles. Überall muss eine Eule drauf sein, die 2 Stunden Autofahrt haben wie letztens im Dauer-Huhu verbracht und mit der Eule gekuschelt werden muss auch immer. Angefangen hat alles ganz harmlos mit einem Ausflug in den Wildpark. Nach dem ersten Zusammentreffen mussten wir nun immer zuerst zu den Eulen schauen. Da die Eulen so viel Begeisterung ausgelöst haben, gab es dann von der Ur-Oma und dem Ur-Opa das Buch „Heule Eule“ von Paul Friester und Philippe Goossens. Kann ich übrigens sehr empfehlen, total niedlich ist das und beim ersten Mal war auch ich total gespannt und musste lachen. Im Folgenden gab es noch ein Kuscheltier, Taschen, etwas zum Anziehen und so weiter. Irgendwann hatte sich der Hype dann gelegt. Nun gab es aber eine neue Eulentasche und wir sind wieder im Eulen-Fieber. Damit auch ihr von unserem Fieber angesteckt werdet, habe ich hier ein paar Sachen zusammen gesucht, die eine Eulen-Neuanschaffung Wert sind. ♥ Mitwachsendes Eulenkleid auf Dawanda, ♥ Capelli New York Haussocken, ♥ Hust & Claire Sweatshirt, …

Anti-Aging: Lierac Magnificence Serum

Da wir ja alle nicht jünger werden und der Schlafmangel sich inzwischen eindeutig zusätzlich zum natürlichen Alterungsprozess auf meine Haut auswirkt, sollte ich nun doch mal etwas dagegen tun. Und da ich mich nicht mit den Kindern um sieben Uhr ins Bett legen möchte, muss ein neues, vielversprechendes Serum aus der Apotheke herhalten. Das Magnificence Serum Rouge intensiv von Lierac Paris. In diesem Serum arbeiten gleich drei Aktivstoffe gegen die Hautalterung an. Der Seidenbaum wirkt Stress und Hautmüdigkeitserscheinungen entgegen und schützt auf diesem Weg die Hautzellen. Die Granatapfelblüte hat dank der hohen Konzentration an Vitamin C und E sowie an Flavonoiden eine schützende Wirkung, die der Haut hilft, ihre Ausstrahlung wieder herzustellen. Der dritte Wirkstoff ist das Liposomen-Peptid, das dafür Sorge trägt, dass die Wirkstoffe des Magnificence Serum Rouge optimal in die Haut eindringen können. Dies vervielfacht die Wirkung und wirkt zusätzlich wie ein Schutzschild für die DNS. Ich habe das Serum nun eine Woche getestet und war positiv überrascht. Natürlich kann man keine Wunder erwarten, denn kosmetische Produkte können nicht an der Uhr drehen. …

Ja dann Surfen wir halt!

Da ich meinem Mann vor 3,5 Jahren einen Gutschein für einen Kite-Grundkurs geschenkt habe, war es nun an der Zeit, diesen endlich einzulösen. Ich hatte ja schon berichtet, dass wir nie Wind hatten oder der Wind kam aus der falschen Richtung. Das gleiche Problem hatten wir auch an diesem Wochenende! Da wir nun aber keinen Bock mehr hatten auf den richtigen Wind zu warten, haben wir gesagt, dass wir dann lieber Windsurfen lernen wollen. Denn das ging am Sonntag. Zuerst hat unser Lehrer uns eine kurze Einführung auf dem Trockenen gegeben. Da waren wir aber nach nur wenigen Minuten bereits mit durch und es ging direkt aufs Wasser. Dort hat ein weiterer Lehrer uns dann gezeigt, wie wir im Wasser auf das Brett kommen und den Mast in den Wind bekommen. Also ich habe ja echt nicht damit gerechnet, dass der Wind einen so mitreißen kann. Wir hatten nur Windstärke drei und mich hat es da schon immer wieder vom Brett geweht. Ich bin relativ schnell vorwärts gekommen und hatte auch irgendwann ein Gefühl dafür, …

Camping-Mathematik: 2 Ganze + 2 Halbe = 4

Also ich muss ja zugeben, ich bin eher so der All-Inclusive-4Sterne-Urlauber. Da muss ich nicht kochen, nicht putzen, das Bett wird jeden Tag gemacht. Die einzigen Gedanken die man sich machen muss sind, wann geh ich essen, was zieh ich an und wo ist noch eine Sonnenliege mit Sonnenschirm frei. Aber in diesem Jahr sollte nun alles anders werden. Denn für Kinder gibt es nichts Schöneres als Abenteuer und Natur! Also habe ich mein altes Zelt aus dem Keller geholt, das zum letzten und einzigen Mal 1999 auf dem Bizarre-Festival zum Einsatz kam. Ne, stimmt nicht. Ich war nochmal paddeln und habe eine Nacht gezeltet. Die zweite Nacht habe ich mich von meinem Papa abholen lassen, weil ich lieber im Bett schlafen wollte. Ihr merkt also, ich bringe die besten Voraussetzungen zum Zelten mit Vor allem meine Große war ganz aufgeregt, dass sie draußen im Zelt schlafen durfte. Schon Tage vorher hieß es immer „Wir zelten bei Oma und Opa, stimmt’s?“ Da wir erst abends losfahren konnten, hatten meine Eltern das Zelt netterweise schon aufgebaut, …