Alle Artikel mit dem Schlagwort: Basteln

Die von Kindern auf Leinwand gemalten Jahrenzeitenbäume sind perfekt als Wanddekoration für das Kinderzimmer oder als Geschenk für Oma, Opa, Tante...

Kreativität durch freies Gestalten: Jahreszeitenbäume mit Kindern malen

Im Kindergarten habe ich gesehen, dass die Kinder Jahreszeitenbäume als Fensterbilder gestaltet hatten. Eine schöne Idee, die man doch bestimmt auch gut mit den Kindern zusammen auf eine Leinwand bringen kann, überlegte ich mir am Samstag. An Materialien musste ich nur zwei Leinwände für die beiden besorgen, den Rest hatten wir Zuhause. Besonders schön ist, dass man die Bilder auch zusammen mit Kleinkindern malen kann, da sie komplett mit den Fingern und Händen gestaltet werden können. Bei uns ist der Pinsel aber auch noch zum Einsatz gekommen. Und selbst ich als Mama, die nicht besonders gerne und gut bastelt, hatte richtig Spaß beim Malen der Jahreszeitenbilder, da diese so schön geworden sind. Bei meiner sechsjährigen Tochter musste ich gar nicht helfen und bei meinem vierjährigen Sohn habe ich etwas bei den Sommer- und Herbstblättern geholfen, da es ihm nicht schnell genug ging. Materialen zum Malen der Jahreszeitenbilder 1 Leinwand, auf die 4 Armabdrücke als Bäume passen Kleine niedliche Kinderhände Wassermalfarben / Tuschkasten Pinsel Wasserbecher Lappen Anleitung zum Malen der Jahreszeitenbäume mit Kindern Zuerst habe ich …

DIY: Eine Matschküche selbst bauen als Alternative zum Sandkasten

DIY: Eine Matschküche selbst bauen

Zum dritten Geburtstag hat unser Sohn von uns eine Matschküche geschenkt bekommen, die ich selbst gebaut habe. Also ein echtes Handwerker-DIY-Projekt! Sie hat ein Spülbecken, Herdplatten und einen Wasserhahn, der im Sommer an den Gartenschlauch angeschlossen werden soll. Als Zubehör gab es Spielzeug für die Küche: Ein Set aus Töpfen und Kochbesteck aus Edelstahl. Diese halten schön lange, da sie nicht rosten oder brechen. Die Matschküche ist eine tolle Alternative zum Sandkasten und bietet ebenfalls viel Speilraum für das Sandspielzeug. Mein Bauplan für die DIY-Matschküche Zuerst habe ich mir eine Skizze aufgezeichnet, wie die Matschküche aussehen soll. Sie sollte ein Spielgerät für den Garten werden und musste damit wetterfest und stabil werden. Es ging mir hierbei hauptsächlich darum, den Materialbedarf zu ermitteln. Einiges war mir in der Umsetzung dann auch zu kompliziert und wurde kurzfristig nochmal abgeändert. Die Herdplatten habe ich anfangs zum Beispiel aufkleben wollen, habe mich dann aber doch für das Aufmalen entschieden, da dies länger hält. Mein Baumarktplan für die Spielküche Für das Material habe ich knapp 100 Euro im Baumarkt gelassen. …

DIY: Knete selbst machen

Knete Rezept: Knete selbst machen

Das Projekt unsere eigene Knete selbst machen, stand bereits seit über einem Jahr auf meiner Liste. Im Nachhinein weiß ich allerdings nicht, warum ich es so lange immer wieder heraus gezögert habe die selbstegmachte Knete zu machen, da es nun doch so einfach war und schnell ging. Die Farben sind richtig toll geworden, die essbare Knete hat eine perfekte Konsistenz und man kann sie sehr gut formen, ohne dass sie überall kleben bleibt. Außerdem ist die Knete für Kleinkinder geeignet. Knete Rezept 500ml Wasser 500g helles Mehl 200g feines Salz 3 EL Öl 3 EL Zitronensäure Lebensmittelfarben Anleitung zum Knete selbst machen Ihr bringt 500ml Wasser zum Kochen und vermischt 500g helles Mehl, 200g feines Salz, 3 Esslöffel Öl und genauso viel Zitronensäure. Diese Mischung müsst ihr nun mit dem Knethaken unter das Wasser mischen. Da ich vier verschiedene Lebensmittelfarben hatte, habe ich die Masse in vier gleichgroße Portionen aufgeteilt, die Farbtuben zugemischt und alles ordentlich durchgeknetet, bis die Farbe komplett aufgenommen war und nicht mehr abfärben konnte. Das Blau hat sich an meinen Händen …

DIY: Adventsgesteck schnell in 5 Minuten basteln

Da am Sonntag schon wieder der 1. Advent ist brauchten wir noch einen schönen weihnachtlichen Adventskranz, der hier ja irgendwie eher ein Gesteck ist. Und da ich heute keine Zeit habe, musste es die schnelle Variante zum Basteln sein. Wer die Kerzen nicht selbst gestaltet, bekommt dieses Adventsgesteck sogar in fünf Minuten fertig. Bei Tchibo gab es diese Woche ein Set, mit dem man seine Kerzen selbst verzieren kann. Dank der beiliegenden Beschreibung habe ich mich auch sehr schnell eingefuchst und konnte mit den Wachsstiften, der Wachsfolie und den Schablonen vier weihnachtliche Adventskerzen zaubern. Wobei ich zugeben muss, dass ich an den Schablonen total verzweifelt bin und sie schnell zur Seite gelegt habe, da alles nur verschmiert ist. Zum Glück kann man die Farbe wieder abwischen, solange sie noch feucht ist. Ich habe dann per Hand die Zahlen 1 bis 4 auf die jeweiligen Kerzen geschrieben. Das ging deutlich einfacher und schreiben kann man ja auch selbst. Mit dem Malen wird das bei mir dann schon schwieriger. Die Bilder für die Kerzen habe ich also …

Weihnachtsdekoration für das Fenster ganz einfach basteln

Weihnachtsdekoration für das Fenster

 In den letzten Tagen habe ich bei Pinterest viel zum Thema Weihnachten gesehen und fand diese Idee der DIY Fensterdekoration klasse. Einfach und ohne großen Aufwand. Ihr braucht nur einen Stock, etwas weihnachtliche Sachen zum Dekorieren und ein langes Band. Wer am Fenster eine Steckdose hat, kann noch eine schöne Lichterkette ergänzen. Den Stock hatte ich noch auf dem Dach von unserem Schuppen deponiert, da ich ihn den Kindern weggenommen hatte. Diese Suche ist bei mir also weggefallen. So musste ich nur noch die Enden gerade absägen. Ich finde, umso ungleichmäßiger der Stock ist, umso schöner wird das Endergebnis. Legt den Stock einfach auf den Tisch und sortiert die Dekosachen dorthin, wo sie dann später hängen sollen. Wenn alles stimmig ist, schiebt ihr ein Teil nach dem anderen mit dem Bändchen auf den Stock. Nun knotet ihr in die Enden vom großen Band noch zwei Schlaufen, in die ihr den Stock einhängen könnt. Ich habe das Band einfach auf den Teil des Fenster gelegt, der dann im Rahmen verschwindet. Das hält gut und ich kann …

DIY: Wimpelkette

Nachdem unsere Große gestern Abend 40 Grad Fieber bekommen hatte, ging es Ihr heute Nachmittag bereits wieder etwas besser und sie wollte gerne etwas basteln. Bei mir stand ja schon seit Wochen auf der Liste, dass ich für die Spielecke im Wohnzimmer eine Wimpelkette basteln wollte. Ich hatte auch schon mit dem Zuschneiden begonnen, aber konnte die Sachen jetzt dummerweise nicht wieder finden. Jaja, Ordnung ist das halbe Leben… Wahrscheinlich war ich so ordentlich, dass bereits alles im Papiermüll gelandet ist. Also fing ich heute nochmal von vorne an. Was ihr braucht: Farbkarton-Papier (24cm x 34cm), dekoratives Klebeband (gab‘s vor kurzem bei Tchibo), Aufkleber (habe ich bei Rossmann gekauft), Locher, Paketband Das Blatt wird einmal in der Mitte, entlang der kurzen Kante geteilt. Eine der Hälften dann auf der kurzen Seite mit einem Kniff, genau auf der Mitte der Kante markieren. Von dieser Markierung zieht ihr mit Bleistift und Lineal eine Linie zur linken und eine weitere Linie zur rechten unteren Ecke. Dieses Dreieck ausschneiden und voilà, ihr habt eure Vorlage. Diese Vorlage auf das …

Abschied

Heute haben meine beiden Mini-Me’s ihren letzten Kita-Tag. Ab morgen sind sie dann sechs Wochen Zuhause und am 15. September beginnt dann die Eingewöhnung in der neuen Kita. Als Abschiedsgeschenk gab es für die fünf Haupterzieher der beiden einen Blumentopf, den die Kids mit Acrylfarbe selbst bemalen durften. Zum Auftragen der Farbe habe ich einen ganz einfachen Badeschwamm gekauft, den ich in sechs Teile zerschnitten habe. So hatten wir für jede Farbe einen eigenen und mussten zwischendrin nichts ausspülen. Die verschiedenen Farben habe ich einfach auf die Deckel der Marmeladengläser gemacht. Die Schwämme waren für die kleinen Löcher der Mischpalette leider etwas zu groß geworden. Die Farbe wurde dann mit den Schwämmchen auf den Topf getupft und gewischt – Je nach Belieben und Fähigkeiten Die fertigen Töpfe dann ordentlich trocknen lassen und schon geht es an das Bepflanzen. Aber zieht euren Kindern alte Kleidung oder einen Kittel an. Beim letzten Mal habe ich die Farbe nicht mehr aus der Kleidung bekommen. Die Erzieher haben sich auf jeden Fall riesig über die Überraschung gefreut und es …