regionaler Essensplan
Kommentare 9

Regional-Saisonaler Essensplan mit Rezepten im April für eine Woche+ Einkaufsliste

Essensplan + wöchentliche Einkaufsliste - Diese Woche mit einem Rezept für Spargel.

Da wir Spargelsaison haben, wird es in den nächsten Wochen wohl immer ein Spargelrezept geben. Ich liebe dieses Gemüse einfach. Ansonsten gibt es Blumenkohl, Möhren, Kartoffeln und Rezepte mit Hackfleisch. Ich hoffe, es ist wieder was Leckeres für euch dabei.

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Wenn nicht anders angegeben reichen die Zutaten für etwa 4 Personen. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.

Samstag

Blumenkohl auf indische Art

Den Blumenkohl in Röschen zerteilen, gründlich waschen und abtropfen lassen. Die geschälten Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch ganz fein hacken. Die Ingwerwurzel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Senfkörner darin kurz anrösten. Die Zwiebel- und Ingwerwürfel hinzufügen und glasig braten. Dann den Knoblauch, die fein gehackte, entkernte Pfefferschote, die Gewürze und den Blumenkohl in den Topf geben und salzen. Im geschlossenen Topf unter gelegentlichem Rühren in 15 Minuten gar schmoren. Das Gemüse vor dem Servieren mit Zitronensaft beträufeln und mit Koriander bestreuen. Als Beilage gibt es Reis.

Zutatenliste
Reis, 1 Blumenkohl, 2 kleine Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen, 1 Stückchen Ingwer, 6 EL Pflanzenöl, einige Senfkörner, 1 kleine scharfe rote Pfefferschote, je 1 Msp. gemahlener Kümmel und Kurkuma, 1 El Curry, Salz, Saft von 1 Zitrone, 2 EL gehackte Petersilie

Sonntag

Spargel-Gratin

Spargel schälen, kochen und abgetropft in eine Auflaufform legen. Mehl in der Butter anschwitzen. Spargelwasser und Sahne aufgießen. Blauschimmelkäse hineinbröckeln. Soße mit Sherry, Gewürzen und Schnittlauch abschmecken und über den Spargel gießen. Im Ofen bei 250 Grad 10 Minuten gratinieren. Dazu passen Kartoffeln.

Zutatenliste
Kartoffeln, 1 kg Spargel, 20 g Weizenvollkornmehl, 30 g Butter, 150 ml Spargelwasser, 200ml Sahne, 300 g Blauschimmelkäse, 50 ml trockener Sherry, Salz, Pfeffer, Muskat, 2 TL Schnittlauch, feingeschnitten

Montag

Böhmische Kartoffelsuppe

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Wasser, Brühe und Kartoffeln etwa 15 Minuten kochen. Zwiebeln und die Knoblauchzehe fein schneiden und in Öl andünsten. Möhren, Sellerie und Pilze putzen, in kleine Stücke schneiden und mit den Zwiebeln mitbraten. Kartoffeln in der Gemüsebrühe gut verschlagen, mixen oder passieren, angebratenes Gemüse und Gewürze dazugeben, gut durchkochen und mit Creme fraiche verfeinern. Mit Petersilie bestreut servieren.

Zutatenliste
500 g Kartoffeln, 1,5 l Wasser, 1 El. Gemüsebrühe, 1-2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 200 g Möhren, 300 g Sellerie, 100 g frische Pilze oder 30 g getrocknete Pilze,1 El. getrockneter Majoran, 1 Tl. Paprika edelsüß, Pfeffer nach Geschmack, 150 g Creme fraiche

Dienstag

Gemüse-Eierkuchen

Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. Eier mit Sahne und Gewürzen verquirlen. Butter erhitzen, Porree und Pilze darin andünsten. Restliches Gemüse dazugeben und kurz mitdünsten. Nach ca. 5 Minuten Eimasse dazu gießen und stocken lassen.

Zutatenliste
3 Eier, 6 EL Sahne, 6 Champignons, 2 Karotten und ½ Stange Porree, Kräutersalz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas Butter

Mittwoch

Spinat-Hackfleisch-Schnitten

Das Brot klein würfeln. Mit der Milch beträufeln und kurz ziehen lassen. Spinat gründlich waschen. Tropfnass in einer weiten Pfanne zusammenfallen lassen. Abschütten und gut ausdrücken. Dann fein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie ebenfalls hacken. Alle Zutaten in der warmen Butter andünsten. Leicht abkühlen lassen. Das Brot ausdrücken und fein hacken. Zusammen mit dem Spinat und der Zwiebelmischung zum Hackfleisch geben. Das Ei verquirlen und beifügen. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen und alles gut mischen. Die Gratinform großzügig ausbuttern. Die Hackfleischmasse hineingeben und mit einem Spachtel, den man in Wasser taucht, glattstreichen. Den Hackfleischteig im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille 20 Minuten backen. Inzwischen Doppelrahm, Käse und Eigelb verrühren. Nach 20 Minuten Backzeit auf dem Hackfleisch verteilen. Alles weitere fünfzehn Minuten goldbraun überbacken. Zum Servieren in Rauten schneiden. Als Beilage Salzkartoffeln servieren.

Zutatenliste
Kartoffeln, 1 Brötchen, 1/2 dl Milch, 400 g Frischer Spinat, 1 mittl. Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Bd. Petersilie, 1 El. Butter, 500 g Gemischtes Hackfleisch, 1 Ei, 1 Tl. edelsüßer Paprika, Salz, Schwarzer Pfeffer, 150 ml Doppelrahm, 100 g geriebenen Sbrinz, 2 Eigelb

Donnerstag

Pastinaken-Gratin

Pastinaken putzen und abbürsten, Kartoffeln schälen. Pastinaken und Kartoffeln in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Gemüsescheiben abwechselnd in eine Auflaufform schichten. Für den Guss Crème fraîche mit Senf, Kräutersalz und Gemüsebrühekonzentrat kräftig verrühren. Guss über das Gemüse geben. Käse darüber streuen und Gratin im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Heißluft 180 Grad) etwa 40 Minuten backen.

Zutatenliste
4 Pastinaken, 800g Kartoffeln, 200 g Crème fraîche, 2 EL mittelscharfer Senf (mit ganzen Körnern), Kräutersalz, 1 TL Gemüsebrühekonzentrat, 100 g geriebener Emmentaler

Freitag

Holländischer Spinatauflauf

Den Blattspinat verlesen, waschen, gut abtropfen lassen, die Knoblauchzehe und die Zwiebel schälen und beides fein hacken. Die Butter in einem Topf erhitzen, den Knoblauch und die Zwiebel darin kurz andünsten. Den Spinat dazugeben und kurz anschwitzen. Mit Meersalz, Pfeffer und Ingwer kräftig abschmecken.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Seelachsfilet unter fließendem Wasser abwaschen und trocken tupfen. Mit Zitronensaft beträufeln und 5 Minuten ziehen lassen. Den Blattspinat und das Fischfilet schichtweise in eine gefettete Auflaufform geben. Die Sahne mit dem Käse gut verrühren, mit Meersalz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Masse über den Fisch geben und das Ganze 15 bis 20 Minuten backen.

Zutatenliste
500 g junger Blattspinat, 1 Knoblauchzehe, 1 Zwiebel, 1 EL Butter, Meersalz, frisch gemahlener weißer Pfeffer, frisch geriebener Ingwer, 500 g Seelachsfilet, etwas Zitronensaft, Butter zum Ausfetten, 100 g Sahne, 100 g geriebener Käse, frisch geriebene Muskatnuss

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.





9 Kommentare

  1. Die Kartoffelsuppe klingt sehr lecker und interessant! Danke für die Rezepte. Ich habe sogar gerade überlegt, was ich heute koche. Dein Post kam genau richtig! 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Mihaela

  2. Blumenkohl auf indische Art hört sich spannend an, gerade da wir gerade erst indisches Curry hatten. Du fragtest da nach den Gewürzen – die werde ich nächste oder übernächste Woche in dem Rezept verlinken 😉

  3. Ich nehme mir hier immer vor, was zu kochen… und dann mache ich es doch meist nicht 🙁 So schade!!!

    Vielleicht sollte ich mal so eine Kochtüte bestellen… da muss ich dann 🙁

  4. Daniela sagt

    Lecker, lecker, lecker…diese Woche lag ich komplett flach und mir war so garnicht nach essen. Wenn ich das jetzt lese, könnte ich grad alles auf einmal essen! Danke für die tollen Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.