Interviews, Mein wunderschönes Kinderzimmer
Schreibe einen Kommentar

Mein wunderschönes Kinderzimmer: ÜBERRASCHUNG

Steffi hat für Ihre schwangere Freundin zusammen mit dem werdenden Papa das Babyzimmer als Überraschung eingerichtet. Entstanden ist dabei dieses wunderschöne, helle Jungenzimmer. Die beiden Mädels kennen sich bereits seit einer Ewigkeit, selbst ihre Mütter sind schon Freundinnen, seit sie selber klein waren. Mittlerweile sind sie sogar Nachbarn, was ziemlich praktisch ist!

Warum hast du das Kinderzimmer für deine Freundin geplant?

Meine Freundin hat gegen Mitte der Schwangerschaft sehr kurzfristig noch eine Kur genehmigt bekommen und begann gerade erst damit, das Kinderzimmer einzurichten. Da sie dann also 6 Wochen „außer Gefecht“ war und leicht nervös wurde habe ich mich des Zimmers angenommen – mit der Hilfe ihres Partners natürlich.

Babyzimmer für Jungs

Was war dir bei der Einrichtung und Gestaltung des Kinderzimmers besonders wichtig?

Mir war bei der Einrichtung wichtig, dass das Zimmer hell und freundlich wird und trotzdem gemütlich. Ich habe versucht dem Babyzimmer „einen roten Faden“ zu geben, durch die mehrmalige Verwendung gleicher Motive. Die Sterne tauchen überall wieder auf und verbinden die einzelnen Bereiche des Zimmers.

20150823_Kinderzimmer_SteffiBlume1

Wo und wie hast du dich inspirieren lassen?

Ich habe sehr viel im Internet recherchiert. Für die Möbel habe ich mir z.B. bei ebay Anregungen geholt. Da kann man auch ganze Zimmereinrichtungen kaufen, was wir dann auch getan haben. So hat man gleich alles Nötige an Möbelstücken für das Baby zusammen und die Möbel harmonieren.

Babyzimmer für Jungs
Für die Dekoration habe ich mich bei Pinterest oder der Google Bildersuche inspirieren lassen. Ich hatte auch schon eine gewisse Vorstellung im Kopf. Bären und Sterne sollten es sein. Ich habe die Motive für die Bilderrahmen dann aus dem Internet zusammengesucht oder selber erstellt. Die Sterne für die Lampe und die Wimpelkette sind auch Eigenkreationen. Die Sterne an der Wand haben wir in einem Wandtatoo-Shop bestellt.
Wer mag kann sich übrigens hier ein Freebie mit dem Sternenspruch herunterladen!

20150823_Kinderzimmer_SteffiBlume3

Wie wichtig sind dir im Kinderzimmer Funktionalität und Langlebigkeit?

Mir war sehr wichtig, dass die Möbel funktional sind und lange verwendet werden können. Deshalb sind Schrank und auch Sessel so ausgesucht worden, dass sie später im Kinderzimmer weiterverwendet werden können. Der Wickeltisch und das Bettchen werden ja irgendwann überflüssig. Aber der Rest kann bestehen bleiben und man muss nicht gleich alles neu anschaffen, wenn das Baby größer wird.

Was ist deine Lieblingsecke im Kinderzimmer?

Das Himmelbettchen mit den Sternen an der Wand und der süßen Spieluhr – super geeignet für schöne Träume.

20150823_Kinderzimmer_SteffiBlume4

Welche ist die Lieblingsecke der Sohnes deiner Freundin?

Da mir der Kleine das leider noch nicht beantworten kann tippe ich mal: Der Sessel, in dem sich Mama mit Baby immer zum Stillen setzt! Der Wickeltisch ist scheinbar nicht so beliebt, da hier immer viel geschrien wird.

Und jetzt mal ganz ehrlich: Wer räumt das Kinderzimmer auf?

Bisher erledigen das hoffentlich noch die Eltern! 😉 Manchmal vielleicht auch die Oma.
Und wenn´s ganz schlimm wird, fass ich auch mit an!

20150823_Kinderzimmer_SteffiBlume2

Liebe Steffi, ich danke dir für das tolle Interview und die fantastischen Fotos! Ein wirklich schönes Zimmer hast du dort für den Sohn deiner Freundin gezaubert.

Und wenn du auch zeigen möchtest wie dein Kind oder deine Kinder wohnen, dann melde dich doch einfach bei mir und ich sende dir dann die Fragen und Infos zu. Mitmachen kannst du, wenn du ein Baby-, Kinder- oder Jugendzimmer eingerichtet hast, auf das du stolz bist und anderen Eltern als Inspirationsquelle zur Verfügung stellen möchtest.

Fotos: Stefanie Blume

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.