Neueste Artikel

Jede Woche Neu: Essensplan und Einkaufsliste mit regionalen-saisonalen Rezepten

#regionalsaisonal Essensplan für die Woche vom 27. Mai bis 2. Juni

Die Woche ist fast rum und es ist wieder Zeit für den Essensplan für die kommende Woche. Diese Woche auf dem Plan: Burger grillen! Einen Fischtag gibt es auch wieder. Dieses mal mit leckerem Schollenfilet. Wer den Fisch noch nicht gemacht hat, es lohnt sich! Ihr könnt die Gerichte natürlich auch in den Tagen variieren. Habt ein schönes langes Wochenende ihr Lieben ♥

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Wenn nicht anders angegeben reichen die Zutaten für etwa 4 Personen. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.

Samstag

Paniertes Schollenfilet

Kartoffeln schälen und kochen. Blumenkohl waschen und die Röschen abschneiden. In Salzwasser ca. 15 Minuten kochen. Jeweils einen Teller mit Mehl, 2 gequirlten Eiern und Bröseln von alten hellen Brötchen füllen. Das abgewaschene Schollenfilet dann erst durch das Ei, dann durch das Mehl, dann wieder ins Ei und abschließend noch mal durch die Brösel ziehen. Nun kurz braten, bis der Fisch durch ist. Über dem heißen Essen könnt ihr nun die Kräuterbutter zerlaufen lassen und ¼ Zitrone zum Fisch tun.

Zutatenliste
4 Schollenfilets, Kartoffeln, 1 Blumenkohl, Kräuterbutter, 2 Eier, Mehl, Brösel, 1 Zitrone, Salz und Pfeffer

Sonntag

Burger grillen

Die Zwiebel schälen und klein hacken. Das Hackfleisch mit der Zwiebel, etwas Mehl und Ei zum Binden sowie Salz, Pfeffer und Paprikawürzer verkneten und zu Frikadellen, Bulette, Klopsen oder wie auch immer das bei euch heißt formen. Denkt daran, die Teile nicht zu dick zu machen. Das isst sich nicht besonders damenhaft 😉

Käse, Salatgurke, Tomate zum Belegen in Scheiben schneiden. Rucola waschen. Aus dem restlichen Gemüse und Rucola könnt ihr mit Öl, Salz, Pfeffer und Gartenkräutern einen leckeren Salat zaubern.

Zutatenliste
Burgerbrötchen, ausreichend Hackfleisch (denkt daran, dass beim Grillen gerne mehr gegessen wird; bei uns ist es ca. 1kg), 1 Salatgurke, 6 große Tomaten, 1 Zwiebel, Sauce, Paprikawürzer, Salz und Pfeffer, Mehl, 1 Ei, 1 Bund Rucola, Olivenöl, 1 Bund Gartenkräuter

Montag

Nudeln mit Spinat-Sahne-Sauce

Zwiebel und Knoblauchzehe vorbereiten. Spinat waschen und wenige Minuten in heißem Wasser vorkochen. Wasser abkippen. Nudeln kochen.

Zwiebel und Knoblauch in einer großen Pfanne in Butter anrösten. Mit der Sahne oder Milch ablöschen. Spinat unterheben und abschließend mit frisch geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutatenliste
Nudeln, 500g junger Blattspinat, 200g Sahne oder Milch, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Muskatnuss, Pfeffer und Salz

Dienstag

Gemüse-Lasagne

Lasagneplatten laut Anleitung vorbereiten. Für die Soße 200g Sahne, 200g gehackte Tomaten, Basilikumblätter, Salz und Pfeffer mischen.

Frühlingszwiebeln klein schneiden. Die Möhren waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Möhren nun in einem großen Topf ca. 10 Minuten vorkochen. Die letzten 3 Minuten den gewaschenen Spinat dazu geben.

Die Auflaufform nun mit Öl einfetten und abwechselnd Lasagneplatten und Füllung einschichten. Abschließend alles mit der Soße übergießen. Die Lasagne kommt nun für etwa 30 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.

Zutatenliste
Lasagneplatten, 800g Spinat, 3 Möhren, 3 Frühlingszwiebeln, gehackte Tomaten im Glas, 200g Sahne, Salz, Pfeffer, Basilikum, Öl

Mittwoch

Geröstetes Brot mit Spiegelei

Salat waschen und klein schneiden. Für das Dressing den Joghurt und den Saft der Zitrone verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Salat gießen.

Brotscheiben toasten oder in der Pfanne in etwas Öl oder Butter kurz anrösten. Die Spiegeleier braten und das Eigelb noch leicht flüssig lassen. Das Ei auf die Brotscheibe legen und etwas vom Salat dazu reichen.

Zutatenliste
Mischbrot, 4 Eier, Endiviensalat, 200g Naturjoghurt, ½ Zitrone, Salz und Pfeffer

Donnerstag

Kartoffel-Matjes-Salat

Pellkartoffeln kochen, anschließend, wenn sie abgekühlt sind in Scheiben schneiden. Matjes und Gewürzgurken ebenfalls klein schneiden. Äpfel und Zwiebeln schälen und klein würfeln.

Quark und Joghurt vermischen. Ich mache immer noch einen großzügigen Schluck von der Flüssigkeit aus dem Glas mit den Gewürzgurken dran. Nun die restlichen Zutaten mit der Creme vermengen und mit Paprikawürzer, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Dippen gibt es bei uns als Beilage immer noch ein leckeres, frisches Baguette.

Zutatenliste
Baguette, Kartoffeln, Matjes, 500g Quark, 300g Joghurt, 2 Äpfel, Gewürzgurken, Paprikawürzer, 1 Zwiebel, Salz und Pfeffer

Freitag

Kartoffel-Möhren-Gratin

Kartoffeln und Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Beides wird für 10 Minuten vorgekocht. Porree ordentlich säubern und klein schneiden. Den Käse klein reiben.

Sahne und Milch vermischen und mit frisch geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Das vorgekochte Gemüse in die Auflaufform schichten und mit dem Porree vermischen. Die Sauce drüber gießen und den Auflauf mit dem Käse bestreuen.

Nun die Form bei 180 Grad für etwa 30 Minuten in den Ofen stellen.

Zutatenliste
Kartoffeln, 500g Möhren, 200ml Sahne, 200ml Milch, 1 Stange Porree, 250g geriebener Käse, Muskatnuss, Salz und Pfeffer

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.

Jede Woche Neu: Essensplan und Einkaufsliste mit regionalen-saisonalen Rezepten

#regionalsaisonal Essensplan für die Woche vom 20. bis 26. Mai

Die Woche ist fast rum und es ist wieder Zeit für den Essensplan für die kommende Woche. Auf dem Plan stehen diese Woche nochmal Spargel, bevor sich die Saison dem Ende zu neigt, Mangold mit Forelle und eine reichhaltige Hühnersuppe. Ihr könnt die Gerichte natürlich auch in den Tagen variieren.

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Wenn nicht anders angegeben reichen die Zutaten für etwa 4 Personen. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.

Samstag

Mangold-Rouladen an Forelle

Mangold waschen, Blätter abtrennen und das harte Gerippe rausschneiden. Die fertigen Blätter in ausreichend kochendes Salzwasser legen, nach einer Minute rausnehmen und abschrecken.

Die bereits ausgenommene und gewaschene Forelle von außen und innen Salzen und Pfeffern und anschließend mit Thymian und Zitronenscheiben füllen. Die Forellen nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und den Rest an Thymian und Zitrone rundherum verteilen. Der Fisch geht ca. 30 Minuten bei 180 Grad Ober- Unterhitze in den Ofen.

Für die Füllung setzt ihr eine Gemüsebrühe auf. Hierfür nehmt ihr das Bund Suppengemüse. Alles schälen, klein schneiden, anbraten und mit ausreichend Wasser drüber gießen. 20 bis 30 Minuten kochen lassen und anschließend pürieren. Den Reis kocht ihr nun in 50 % Gemüsebrühe und 50% Salzwasser. Die Tomaten, Frühlingszwiebeln und Petersilie klein hacken und unter den fertigen Reis rühren. Alles noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Füllung wird nun in kleine Portionen unterteilt und mit den Mangoldblättern umwickelt und so in die Auflaufform gelegt, dass sie sich nicht wieder öffnen. Bei 180 Grad Ober- Unterhitze etwa 20 Minuten backen (abhängig von der Größe der Rouladen) und immer mal wieder Wasser nachkippen.

Zutatenliste
Reis, 1 Mangold, 3 bis 4 Forellen, 1 Bund Thymian, 2 Zitronen, 1 Bund Suppengemüse, 1 Frühlingszwiebel, ½ Bund Petersilie, Tomaten, Salz und Pfeffer

Sonntag

Spargel mit Kräuterbutter und Rinderfilet

Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen. Spargel ebenfalls säubern, schälen und ca. 20 Minuten in Salzwasser kochen. Rinderfilet etwas salzen und von beiden Seiten in Butter anbraten und anschließend im Ofen bei 100 Grad in einem verschlossenen Bräter etwa 10 Minuten ruhen lassen. Über dem Spargel und dem Filet die Kräuterbutter schmelzen lassen und schon ist das leckere Essen fertig.

Zutatenliste
1 kg weißer Spargel, Kartoffeln, Kräuterbutter, 4 Rinderfilets

Montag

Rührei mit Nordseekrabben

Die Eier quirlen und mit einem Schuss Milch, Salz und Pfeffer leicht verrühren. Diese Masse bei schwacher Hitze langsam in der Pfanne andicken lassen. Petersilie waschen und hacken. Pfanne von der Herdplatte nehmen, die Krabben und Petersilie untermischen und mit etwas Brot servieren.

Zutatenliste
6 Eier, ½ Bund Petersilie, 100g Nordseekrabben, 1 Schuss Milch, Salz und Pfeffer, Brot

Dienstag

Bratkartoffelpfanne

Pellkartoffeln in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und klein schneiden. Den Braten in kleine Stücken schneiden. Die Kartoffeln und Frühlingszwiebeln in Sonnenblumenöl goldig braun anbraten und anschließend den Schweinebraten dazu geben und noch 3 Minuten mitbraten.

Dazu einen Kopfsalat klein zupfen und mit dem Saft von 2 Zitronen, etwas Olivenöl und Zucker übergießen.

Zutatenliste
Kartoffeln, 200g Schweinebraten, 3 Frühlingszwiebeln, Kopfsalat, 2 Zitronen, Olivenöl, Salz und Pfeffer, Zucker

Mittwoch

Couscous-Frühlingspfanne

Couscous in der restlichen Gemüsebrühe vom Samstag quellen lassen. Frühlingszwiebeln und Möhren waschen, klein schneiden und in einer großen Pfanne anbraten. Den Schmand dazu geben und etwas erhitzen. Nun den Couscous mit unterrühren und servieren.

Zutatenliste
Couscous, Gemüsebrühe (Rest vom Samstag), 3 Frühlingszwiebeln, 200g Möhren, 200g Schmand

Donnerstag und Freitag

Hühnersuppe

Das Suppenhuhn in einen großen Topf legen, so viel Wasser einfüllen, dass es bedeckt ist, salzen und aufkochen lassen. Obendrauf den entstehenden Schaum immer wieder abschöpfen. Möhren und Suppengrün putzen und würfeln. Suppengrün, die geschälte und halbierte Zwiebel, Lorbeerblätter, Petersilienstängel im Ganzen, Pfeffer und Salz dazugeben. Alles auf niedriger Stufe 1,5 Stunden leicht köcheln lassen.

Das Suppenhuhn herausnehmen, abkühlen lassen und das Fleisch vom Knochen und der Haut lösen. Die Brühe wird nun über ein Sieb abgekippt und in einem Kochtopf aufgefangen. Die Möhren dazu geben und 5 Minuten kochen, dann das Fleisch wieder dazu geben.

Am Donnerstag könnt ihr die Brühe mit Baguette essen und am Freitag gebt ihr Suppennudeln rein und kocht sie kurz mit auf.

Zutatenliste
1 Suppenhuhn (2,5kg), 1 Bund Suppengrün, 4 Möhren, 2 Lorbeerblätter, 1 Zwiebel, 1 Bund glatte Petersilie, Baguette, Suppennudeln

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.

Jede Woche Neu: Essensplan und Einkaufsliste mit regionalen-saisonalen Rezepten

#regionalsaisonal Essensplan für die Woche vom 13. bis 19. Mai

Es ist Donnerstag, also wieder Zeit für den Essensplan für die kommende Woche. Auf dem Plan stehen diese Woche unter anderem verschiedene Kohlgemüse, Rhabarber als Süßspeise und einige Kartoffelvariationen. Ihr könnt die Gerichte natürlich auch in den Tagen variieren.

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Wenn nicht anders angegeben reichen die Zutaten für etwa 4 Personen. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.

Samstag

Kohlrabigemüse mit Schweinefilet

Das Suppengemüse putzen, klein schneiden und im Topf in Butter leicht anbraten. Anschließend mit so viel Wasser ablöschen, das alles gerade so bedeckt ist und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Brühe pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und stehen lassen.

Nun den Kohlrabi putzen, schälen und klein schneiden. Schalotte schälen, klein würfeln und in Butter bei niedriger Temperatur langsam anbraten. Jetzt bratet ihr den Kohlrabi kurz mit an und löscht alles mit 200 ml der Gemüsebrühe ab. Den Rest der Brühe könnt ihr für Sonntag kaltstellen.

Jetzt werden Schnittlauch und Petersilie gewaschen, klein gehackt und zusammen mit der Sauren Sahne an das Gemüse gegeben. Noch kurz ziehen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Schweinefilet könnt ihr in Kräuterbutter langsam in der Pfanne anbraten. Nicht zu heiß, da es sonst zu trocken wird.

Zutatenliste
200g Kohlrabi, Kartoffeln, 4 Schweinefilets, 1 Schalotte, 1 Bund Suppengemüse, jeweils ½ Bund Schnittlauch und Petersilie, 150g Saure Sahne, Salz, Pfeffer

Sonntag

Lachs-Blumenkohl-Auflauf mit Reis

Blumenkohl putzen und kleine Röschen abschneiden. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Beides in ausreichend Salzwasser etwa 5 Minuten vorkochen. Derweil den Lachs würfeln, Dill putzen und hacken und den Käse zum bestreuen klein reiben. Die Milch und die Brühe (den Rest vom Vortag) könnt ihr verrühren und die Kräuter dazu geben. Ebenso der Saft einer halben Zitrone sowie Salz und Pfeffer. Den Blumenkohl und die Möhren nun mit dem Lachs in eine Auflaufform geben und mit der Soße übergießen. Obendrauf kommt noch etwas geriebener Käse, damit es schön knusprig wird.

Wenn ihr noch etwas dünne Gemüsebrühe übrig habt, könnt ihr den Reis hierin kochen. Ansonsten nehmt ihr Salzwasser.

Zutatenliste
1 Blumenkohl, 4 Möhren, 500g Lachsfilet, Reis, 250 ml Gemüsebrühe (Rest vom Samstag), 250ml Milch, ½ Bund Dill, ½ Zitrone, kleines Stück Emmentaler, Salz, Pfeffer

Rhabarber-Muffins

Für den sonntäglichen Kaffeetisch gibt es heute leckere Rhabarber-Muffins. Mehl und Backpulver vermischen. Butter, Zucker und Eier in einer extra Schüssel verrühren. Nun den Joghurt kurz unterrühren und abschließend das Mehl unter rühren. Rhabarber waschen, klein würfeln und unter den Teig heben. Die Masse kann nun in die in das Muffinblech gelegten Förmchen eingefüllt und bei 160 Grad (Umluft) etwa 20 bis 25 Minuten gebacken werden. Abschließend könnt ihr noch etwas Puderzucker drüber streuen.

Zutatenliste
250g Rhabarber, 250g Mehl, 150g Zucker, 125g weiche Butter, 250g Joghurt, 2 Eier, 2 TL Backpulver, Puderzucker, Muffinförmchen

Montag

Kartoffelpuffer

Kartoffeln und die Zwiebel schälen und in feine Streifen reiben und vermischen. Gut salzen und pfeffern, anschließend 15 Minuten stehen lassen. Danach wird aus der Masse die Flüssigkeit gut ausgedrückt. Ich mache das immer in einem feinmaschigen Sieb. Nun noch die Eier und das Mehl zu den Kartoffeln geben, gut durchkneten und die Kartoffelpuffer in der Pfanne braten. Damit sie nicht auseinander fallen, könnt ihr sie immer mal wieder etwas mit dem Pfannenwender andrücken.

Zutatenliste
1kg mehlig kochende Kartoffeln, 1 Zwiebel, Salz, Pfeffer, 2 Eier, 2 EL Mehl,

Dienstag

Pellkartoffeln mit Kräutercreme

Quark, Schmand und Joghurt verrühren. Die Kräuter waschen, klein hacken und unter die Creme rühren. Anschließend mit Salz und Pfeffer gut würzen.

Dazu Kartoffeln kochen und pellen. Wer mag, serviert noch eingelegten Matjes. Den liebe ich!

Zutatenliste
100g Quark, 200g Schmand, 150g Joghurt, jeweils ein ½ Bund Schnittlauch, Dill und Petersilie, Salz, Pfeffer, Kartoffeln und Matjes

Mittwoch

Milchreis

Milchreis laut Verpackungsangabe kochen und mit Zimt und Zucker oder Apfelmark servieren.

Zutatenliste
Milchreis, Milch, Zimt und Zucker oder Apfelmark

Donnerstag

Gemüsegratin

Das gesamte Gemüse waschen, wenn nötig schälen, klein schneiden und 10 Minuten vorkochen. Danach das Wasser abkippen und das Gemüse in die Auflaufform geben. Den Quark, Ei, Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermischen und unter die Gemüsemasse heben. Die Auflaufform kommt nun für etwas 30 bis 40 Minuten bei 180 Grad (Umluft) in den Ofen.

Zutatenliste
300g Kohlrabi, 300g Möhren, 300g Mairüben (auch Kohlrübe genannt), 400g Kartoffeln, 400g Quark, Saft einer halben Zitrone (Rest von Sonntag), 1 Ei, Salz und Pfeffer

Freitag

Pommes mit Champignons und Bratwurst

Kartoffeln schälen, in Streifen schneiden und mit etwas Olivenöl auf einem Backblech im Ofen backen, bis sie goldig braun sind. Zwischendurch etwas umschichten, damit sie von unten nicht verbrennen.

Champignons putzen, in Scheiben schneiden und in Butter anbraten. Zum Ablöschen nehmt ihr Milch oder Sahne und vermischt diese mit der gehackten Petersilie, Salz und Pfeffer. Dies kippt ihr nun über die Pilze und lasst sie noch ein wenig darin köcheln. Gleichzeitig bratet ihr die Bratwürste in der Pfanne an.

Zutatenliste
Kartoffeln, 500g Champignons, ½ Bund Petersilie, 100ml Sahne oder Milch, 4 Bratwürste, Ketchup oder Senf

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.

Dr. Hauschka Regeneration für reife Haut

Die Haut – Der Spiegel unserer Seele // Dr. Hauschka Verlosung

Werbung

In der letzten Woche habe ich euch meine Tricks verraten, wie wir für die Haut ab 30 von Innen für ein schönes und frisches Hautbild Sorge tragen können. In dieser Woche zeige ich euch, was ich mit der richtigen Pflege erreicht habe. Und abschließend habe ich noch ein Gewinnspiel mit tollen Produkten aus der Dr. Hauschka Regenerationsserie.

Dr. Hauschka Regeneration für reife Haut

Es heißt, die Haut ist der Spiegel unserer Seele. Man sieht ihr an, ob wir uns gut oder schlecht fühlen. Vor allem die Hände verraten unser tatsächliches Alter ganz schnell. Ich muss hier immer an die bis zu einem Dauergrinsen gelifteten Damen denken, die im Gesicht schön straff gezurrt sind und deren Hände aber ganz stark einem Chinesischen Faltenhund ähneln. Damit mir dieser Faltenwurf auf den Händen so bald nicht passiert, habe ich mich entschieden, die Handbehandlung von Dr. Hauschka zu testen. Zuhause unterstütze ich diese regenerative Wirkung nun seit einiger Zeit mit dem Handbalsam, dem Körperbalsam und der Augencreme der Regenerationsserie.

Dr. Hauschka Regeneration für reife Haut

Dr. Hauschka Handbehandlung in Hamburg

Für die Dr. Hauschka Handbehandlung bin ich in das Kosmetikstudio Kosmetik für die Sinne in Hamburg Eimsbüttel gefahren. Dort wurde ich von der Dr. Hauschka Naturkosmetikerin Gabriele Deutschmann so richtig verwöhnt. Sie bietet übrigens auch vegane Gesichtsbehandlungen an. Bei mir standen nun aber erstmal die Hände im Mittelpunkt.

Die gesamte Behandlung dauert etwa 40 Minuten. Als Einstieg bekamen meine Hände ein warmes Rosenhandbad und wurden anschließend trocken getupft. Zur Pflege gab es für meine besonders brüchigen Nägel das Neem Nagelöl von Dr. Hauschka.

Nach einer reinigenden Maske ging es an die Einstreichung der Arme mit dem Regeneration Körperbalsam und der Hände mit dem Handbalsam der Regenerationslinie. Nachdem die Dr. Hauschka Naturkosmetikerin die Creme schön einmassierte, gab es noch eine reichhaltige Crememaske, die zeitgleich mit der Dr. Hauschka Augenfrische einwirkte, da ich mich so über meine müden und angeschwollenen Augen beklagte 😉 In dieser Phase der Behandlung hieß es Augen zu, Mund zu und die Ruhe genießen, was einem in diesem wunderschönen hellen und freundlichen Ambiente des Kosmetikstudios sehr leicht viel.

Abschließend wurde nochmals der Regeneration Handbalsam aufgetragen und meine Hände waren so weich und geschmeidig wie schon sehr lange nicht mehr. Haushalt, ständiges Händewaschen und ein zu seltenes Eincremen hatten Haut und Nägel doch sehr strapaziert. Nun creme ich Zuhause regelmäßig mit dem Handbalsam, damit die Haut nicht wieder einreißt.

Dr. Hauschka Regeneration für reife Haut

Regeneration Augencreme

Zum Testen hatte ich noch eine Probepackung der Regeneration Augencreme mit nach Hause nehmen können. In der empfindlichen Augenpartie habe ich immer stark mit Trockenheit und geschwollenen Augen zu kämpfen, was den Blick müde und alt aussehen lässt. Die Bestandteile der Creme wirken entstauend und regulieren die Feuchtigkeit, damit der Blick wieder frischer und die trockene Augenpartie geglättet und verfeinert ist. Diese Augencreme hat mich so sehr überzeugt, dass sie zusätzlich zum Hand- und Körperbalsam in unser Badezimmer einzieht. Den Körperbalsam trage ich immer morgens nach dem Laufen auf. Vom Duschen war meine Haut immer sehr trocken und fühlt sich dank der Pflege nun den ganzen Tag geschmeidig an. Ein wirklich tolles Produkt, das mich komplett überzeugt hat.

Verlosung des Dr. Hauschka Regeneration Hand- und Körperbalsam

Da es den Handbalsam erst ab Mitte Mai im Handel gibt, darf ich ihn zusammen mit dem Regeneration Körperbalsam an drei meiner Leser schon vorab verlosen. Hinterlasst einfach einen Kommentar und teilt den Beitrag auf Facebook, schon seid ihr im Lostopf. Wer sich für meinen Newsletter mit allen aktuellen Artikeln der Woche oder für den wöchentlichen Essensplan anmeldet, bekommt ein Extralos und ist somit doppelt im Lostopf. Die Verlosung endet am 21. März 2017 um 24 Uhr. Mitmachen lohnt sich. Ich drücke euch die Daumen!





Dr. Hauschka Regeneration für reife Haut

Die Gewinner: Melanie Baute, Marianne, Svetlana

Fair Fashion Monday / Outfit für die Taufe / Sommerkleid

Fair Fashion Monday /// Hurra, ich werde Patentante

Im Sommer habe ich das große Glück, zum ersten Mal Patentante zu werden. Zusammen mit meinem Mann werden wir die Paten von einem zuckersüßen jungen Mann, der im Juni seinen ersten Geburtstag feiert. Die Taufe findet dann im Juli, einen Tag vor meinem Geburtstag in einem afrikanischen Gottesdienst statt. So wurde übrigens auch ich vor gerade mal anderthalb Jahren getauft. Für meine Familie war es ein interkulturell sehr spannendes Erlebnis 😉

Fair Fashion Monday / Outfit für die Taufe / Sommerkleid

Da der Juli hoffentlich warm bis heiß wird, werde ich dieses traumhafte Sommerkleid zur Taufe unseres Patenkindes tragen. Ich habe es gesehen und mich sofort verliebt. Es ist sommerlich leicht, das Grün ist der Knaller und ich fühle mich hierin einhundert Prozent wohl. Das Kleid ist von dem Fair Fashion Label People Tree und besteht aus GOTS-zertifizierter Baumwolle. Es wurde fair produziert, besteht aus nachhaltigen Materialien und ist somit gut für unsere Haut und die Umwelt.

Zum Kleid trage ich cognacfarbene Sommerschuhe und eine dazu passende Tasche aus Kork. Als Kette habe ich mich traditionell für ein goldenes Kreuz entschieden, das ich von meiner Tante geerbt habe.

Fair Fashion Monday / Outfit für die Taufe / Sommerkleid

Nun die große Frage, die sich bei uns auftut. Was ist ein schönes Geschenk zur Taufe? Hat jemand eine schöne und passende Idee? Es darf auch gerne etwas praktisches sein.

Fair Fashion Monday / Outfit für die Taufe / Sommerkleid

Jede Woche Neu: Essensplan und Einkaufsliste mit regionalen-saisonalen Rezepten

#regionalsaisonal Essensplan für die Woche vom 6. bis 12. Mai

Diese Woche ist es nun soweit. Der Essensplan feiert sein einjähriges Bestehen und ich hatte hier gestern bereits eine tolle Verlosung für einen veganen Kochkurs mit mir zusammen für euch, an der ihr noch teilnehmen könnt. Ich bin gespannt, wen von euch ich kennenlernen darf!

Es gibt jede Woche sieben Gerichte, die sich aus regionalen Produkten zusammensetzen und die es gerade frisch oder noch als Lagerware gibt. Wenn nicht anders angegeben reichen die Zutaten für etwa 4 Personen. Die übersichtliche Einkaufsliste bekommst du, wenn du dich hier für den Regional-Saisonal-Newsletter anmeldest jeden Donnerstag direkt in dein Postfach. So musst du nur deine Mail öffnen und weißt, was du brauchst. Und wer seine Einkäufe oder sein Essen mit uns teilen möchte, tut dies unter #regionalsaisonal.

Mein wöchentlicher Essensplan mit regionalem und saisonalem Gemüse plus Einkaufsliste.

Verband Ökokiste e.V.

Samstag

Spinat mit Kartoffeln und Spiegelei

Kartoffeln schälen und im Salzwasser kochen.
Jungen Spinat gründlich säubern und kurz in heißem Salzwasser kochen. Anschließend werden die Blätter je nach Belieben püriert und mit etwas Milch, Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss vermischt. Dazu gibt es ein Spiegelei.

Zutatenliste
Kartoffeln, frischer Blattspinat, für jeden ein Ei, etwas Milch, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Sonntag

Spargelauflauf

Für 4 Personen nehmt ihr 500g weißen und grünen Spargel. Den weißen gründlich schälen, den grünen nur im unteren Bereich. Zuerst gebt ihr den weißen Spargel ins kochende gesalzene Wasser und lasst ihn kochen. Nach 5 Minuten kommt der grüne Spargel in den Topf. Nach weiteren 5 Minuten könnt ihr den Spargel herausnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken und in die Auflaufform legen.

Zum Übergießen des Spargels macht ihr eine Soße aus 150 ml Sahne, 350ml Milch, 3 Eiern, je 75g geriebenen Gruyère und Parmesankäse und einer frisch ausgepressten Knoblauchzehe. Zum Würzen nutzt ihr Pfeffer, Salz und frisch geriebene Muskatnuss. Die Soße wird nun über den Spargel gegossen und die Auflaufform kann für ca. 25 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen.

Dazu passen hervorragend in Salzwasser gekochte Kartoffeln und wer mag kann auch noch Kochschinken dazu essen.

Zutatenliste
500g weißer Spargel, 500g grüner Spargel, Kartoffeln, Kochschinken als Aufschnitt, 150 ml Sahne, 350ml Milch, 3 Eier, 75g Gruyère, 75g Parmesankäse, 1 Knoblauchzehe, Pfeffer, Salz, Muskatnuss

Montag

Kartoffelsalat mit Radieschen und Kresse

Das Gericht könnt ihr auch gut schon am Sonntag zubereiten, damit es gut durchzieht.

Kartoffeln waschen und ungeschält ca. 30 Minuten garen. Wenn sie abgekühlt sind könnt ihr sie pellen und in Scheiben schneiden.

Während die Kartoffeln kochen setzt ihr eine Gemüsebrühe auf. Hierfür könnt ihr ein Bund Suppengemüse kaufen, das ihr klein schnippelt, anbratet und mit Wasser ablöscht. Die Zwiebel ebenfalls schälen, klein würfeln und mit der Brühe und etwas Essig nochmal kurz aufkochen. Diese Brühe gießt ihr dann über die fertigen Kartoffeln und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab.

Zum Schluss werden noch die Gewürzgurken in Streifen geschnitten und die Radieschen geputzt und in Scheiben geschnitten. Wer mag gibt noch etwas vom Wasser aus dem Glas der Gewürzgurken dazu. Oben drauf kommt dann noch etwas Gartenkresse und es wird abschließend nochmal mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Dazu könnt ihr entweder etwas Baguette oder ein Würstchen essen.

Zutatenliste
Kartoffeln, 1 Bund Suppengemüse, 1 Zwiebel, Gewürzgurken, 1 Bund Radieschen, Gartenkresse, Baguette, Würstchen, etwas Essig, Salz, Pfeffer

Dienstag

Eierpfannkuchen mit Apfelmark

500ml Milch, 3 Eier und 300g Mehl gut vermischen. Der Teig soll dann noch 30 Minuten ruhen, ich mache das aber fast nie, da es schließlich schnell gehen soll. Die Eierpfannkuchen brate ich dann in der Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl.

Dazu gibt es Apfelmark, da dieser ohne Zucker gemacht wird und trotzdem lecker süß ist. Wenn es doch mal süß sein soll, gibt es Zimt und Zucker oben drauf.

Zutatenliste
500ml Milch, 3 Eier, 300g Mehl, 1 Glas Apfelmark

Mittwoch und Donnerstag

Kartoffelsuppe

Suppen sind bei uns der Renner. Ich liebe sie deshalb, weil man eine extra große Portion machen kann und so zwei Tage etwas davon hat.

Für die Kartoffelsuppe schält ihr einen großen Topf Kartoffeln und würfelt sie. Zum Anbraten braucht ihr eine Zwiebel, die ihr bei mittlerer Temperatur in Butter anbratet. Ich liebe diesen Geruch. Jetzt kommt ein Bund Suppengrün dazu und wird auch mit angebraten. So spart ihr euch den Schritt, die Brühe extra aufzukochen 😉 Nun kommen die Kartoffeln dazu, die ebenfalls noch etwas angebraten werden. Zum Ablöschen kippt ihr dann so viel Wasser rein, bis die Kartoffeln zu etwas mehr als 2/3 darin schwimmen. Für die Würze noch 3 Lorbeerblätter rein, Salz und Pfeffer. Jetzt lasst ihr die Kartoffelsuppe eine halbe Stunde köcheln. Wenn sie fertig ist, nehmt ihr die Lorbeerblätter raus, bevor ihr mit dem Pürieren beginnt. Nun noch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, wer mag macht noch etwas Sahne mit rein. Nun habt ihr genug für zwei Tage.

Dazu könnt ihr noch Brot oder Brötchen zum Dippen auf den Tisch stellen. Ich glaube nur deshalb essen meine Kinder so gerne Suppe 😉

Zutatenliste
Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1 Bund Suppengrün, 3 Lorbeerblätter, Brötchen oder Brot, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, evtl. Sahne

Freitag

Spaghetti mit Kaugummikäse

Für die Soße bratet ihr eine Frühlingszwiebel und den Saft einer gepressten Knoblauchzehe in Butter an und schneidet Möhren ganz klein und gebt sie dazu. Da es noch keine regionalen Tomaten gibt, könnt ihr die passierten Tomaten aus der Flasche nehmen. Ich nehme am liebsten die von Rapunzel. Während die Soße leicht vor sich hinköchelt kocht ihr die Spaghetti und reibt den Emmentaler, den ihr dann auf das fertige Gericht oben drauf streut. Kaugummikäse deshalb, weil die Fäden sich so schön ziehen, wenn der Käse warm und damit weich wird. Kennt ihr den Ausdruck auch?

Zutatenliste
Spaghetti, 1 Flasche passierte Tomaten, 1 Frühlingszwiebel, 3 Möhren, 1 Knoblauchzehe, 1 kleines Stück Emmentaler

Gesunde Ernährung als Wochenplan

Mehr zum Hintergrund von meinem regional-saisonalen Wochenplan erfahrt ihr im Artikel Regional-Saisonal: Mein Essensplan für eine Woche. Hier geht es um gesunde Rezepte, einen familientauglichen Essensplan und die dazugehörige Einkaufsliste für eine Woche.

Meet&Greet in Hamburger veganer Kochschule

Meet&Greet Verlosung /// Kochkurs der IN-Kochschule Kurkuma /// 1 Jahr regional-saisonaler Essensplan

In 52 Wochen gab es 52 Essenspläne und 52 Einkaufslisten, die ich euch mit viel Liebe zusammengestellt habe. Vor einem Jahr ist mein allererster Essensplan an gerade mal 80 Abonnenten rausgegangen, heute seid ihr bereits viele 100. Und genau das möchte ich mit euch feiern und euch zeigen, wie wichtig ihr mir seid. Zu gewinnen gibt es einen veganen Kochkurs mit israelischen Rezepten zusammen mit mir bei Lena Suhr in der Hamburger Kochschule Kurkuma und das vegane Kochbuch Mix it!: 120 vegane Rezepte aus dem Mixer von Lena Suhr.

Lena Suhr - a very vegan life

Meet&Greet: Mit mir in der Hamburger IN-Kochschule Kurkuma

Vor einigen Wochen habe ich die besonders sympathische Lena Suhr kennengelernt. Sie ist Buchautorin, Bloggerin auf a very vegan life und Mitteilhaberin der angesagten Hamburger Kochschule Kurkuma. Ich habe dort vor einiger Zeit bereits einen Kochkurs besuchen können und war begeistert. Als ich auf der Suche nach einer tollen Verlosung zum einjährigen Jubiläum des regional-saisonalen Essensplans für euch war, musste ich direkt an Lenas Buch Mix it!: 120 vegane Rezepte aus dem Mixer und an ihren veganen Kochkurs Mezze – Israelische Küche denken.

Wer begleitet mich zum veganen Kochkurs Mezze – Israelische Küche?

Für diesen Abend hat sich Lena von den vielfältigen kulinarischen Traditionen der israelischen Küche inspirieren lassen. Diese ist geprägt von den jüdischen Speisegesetzen und den vielen Ländern, in denen Juden lebten und heute noch leben. Israel gilt heute als Melting Pot der Kulturen. Gepaart werden die abwechslungsreichen Speisen mit den für uns verfügbaren, veganen Zutaten sowie mit Lenas Vorliebe für eine einfache, gesunde und pflanzliche Küche. Herausgekommen ist ein geschmackvoller Abend, bei dem es darum geht, verschiedene kleine Gerichte (Mezze) in großer Runde gemeinsam zu genießen. Ergänzt werden diese, die in den Kursen nach Saison variieren können, immer durch frisch gebackenes Pitabrot, eine Variante der Kichererbsen-Suppe und Babka, das traditionelle Hefegebäck mit Schokolade. Mehr zu diesem leckeren Kochkurs findet ihr hier.

veganer Kochkurs im Kurkuma Hamburg: Mezze - israelische Küche

Mix it!: 120 vegane Rezepte aus dem Mixer

Außerdem verlose ich Lenas Kochbuch Mix it!: 120 vegane Rezepte aus dem Mixer, das im TRIAS Verlag erschienen ist unter allen Teilnehmern. Sie schmeißt riesige Mengen an Obst und Gemüse im Hochleistungsmixer zusammen und kreiert so auf die Schnelle die tollsten Dinge von einfachen Smoothies bis hin zu raffinierten Süppchen, Saucen, Dips und Cremes. Diese Rezepte hat sie in ihrem Buch für euch zusammengefasst. Ihr könnt eines dieser Bücher gewinnen.

So könnt ihr gewinnen

Hinterlasst einfach einen Kommentar und verratet mir, ob ihr Vegetarier, Veganer oder wie ich ein Flexitarier seid. Jeder der einen Kommentar hinterlässt, nimmt automatisch an der Verlosung für das vegane Kochbuch von Lena Suhr teil.

Da der vegane Kochkurs mit Lena in Hamburg stattfindet, schreibt bitte in euren Kommentar zusätzlich rein, dass ihr mit mir zusammen kochen möchtet 🙂 Ich freue mich schon riesig, jemanden von meinen Lesern persönlich kennenlernen zu dürfen ♥ und bin echt aufgeregt. Da der Kochkurs noch bis Ende des Jahres läuft, suchen wir uns für irgendwann in diesem Jahr einen Termin raus, an dem wir beide können.

Die Verlosung endet am 14. Mai 2017 um 24 Uhr. Der Gewinn wird nicht ausgezahlt und die Anfahrtskosten für den Kochkurs werden nicht übernommen.

Außerdem teilt den Beitrag auf Facebook und wer sich für den Essensplan-Newsletter anmeldet oder schon angemeldet ist, schreibt dies bitte ebenfalls in den Kommentar. Das gibt nämlich ein Extralos 🙂





Meine Daumen sind gedrückt!

Die Gewinner: Doreen Brumme hat den Kochkurs gewonnen und Daniela vom wunderschönen Bodensee das Buch. Bittet meldet euch bei mir, damit wir die Einzelheiten abklären können.