Halbmarathon Berlin
Schreibe einen Kommentar

Lauftraining Woche 14 von 16

Da das Lauftraining für den Halbmarathon in Berlin sich nun langsam dem Ende zuneigt, gibt es heute endlich mal wieder einen aktuellen Statusbericht. Die letzte Laufwoche war wie sie im Buche steht. Ich bin vier Mal laufen gewesen und hatte eine kurze, zwei große und eine mega-große Runde. Und ich muss zugeben, der lange Lauf am Sonntag hat mich echt geschafft und ich stehe dem Wettkampf in zwei Wochen nun mit äußerstem Respekt gegenüber.

Am Montag standen 8,8 km in glatt einer Stunde und Mittwoch 8,7 km in 59 Minuten auf dem Plan. Ich dachte ja immer Pace ist gleich Geschwindigkeit und habe mich ständig darüber geärgert, dass ich immer auf nur 6,6 km/h komme. Und egal wie sehr ich mich angesträngt hatte, es ist immer noch langsamer geworden. Das Problem habe ich nun aber mit Hilfe einfachster Mathematik klären können und nun weiß ich, dass Pace und Geschwindigkeit total unterschiedliche Bedeutungen haben. Bei den beiden Läufen lag sie nun nicht bei 6,5km/h, sondern bei 8,7. Das klingt doch schon viel besser und hat mich echt aufgebaut 🙂

Da ich Freitag einen Friseurtermin hatte, war nur Zeit für einen kurzen Lauf. Man muss Prioritäten setzen. Die 5,21 km habe ich dann doch tatsächlich auch in 34:56 Minuten geschafft. Das waren also beinahe 9 km/h. Den langen Lauf hatte ich mir dann für Sonntag gelassen und der hatte es echt in sich. 14,32 km in 1:47:56 Stunden. Bis km 10 lief alles super, aber dann habe ich gemerkt, dass es mir in die Waden gezogen ist. Die Muskeln haben zwar nicht gekrampft und ich habe heute auch keinen Muskelkater, aber beim Laufen haben die Beine mir gesagt, dass ein Päuschen auf der Couch ganz nett wäre. Aber ich bin nicht einmal stehen geblieben und bin tapfer bis zum Ende durch gelaufen. Nachdem die 14 km mich so geschafft haben, stehe ich dem Lauf in zwei Wochen allerdings sehr respektvoll gegenüber. Aber egal wie schwer es wird, die Ziellinie will ich auf jeden Fall erreichen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.