DIY, Mini-Me
Kommentare 5

DIY: Eine Matschküche selbst bauen

DIY: Eine Matschküche selbst bauen als Alternative zum Sandkasten

Zum dritten Geburtstag hat unser Sohn von uns eine Matschküche geschenkt bekommen, die ich selbst gebaut habe. Also ein echtes Handwerker-DIY-Projekt! Sie hat ein Spülbecken, Herdplatten und einen Wasserhahn, der im Sommer an den Gartenschlauch angeschlossen werden soll. Als Zubehör gab es Spielzeug für die Küche: Ein Set aus Töpfen und Kochbesteck aus Edelstahl. Diese halten schön lange, da sie nicht rosten oder brechen. Die Matschküche ist eine tolle Alternative zum Sandkasten und bietet ebenfalls viel Speilraum für das Sandspielzeug.

DIY: Eine Matschküche selbst bauen

Mein Bauplan für die DIY-Matschküche

Zuerst habe ich mir eine Skizze aufgezeichnet, wie die Matschküche aussehen soll. Sie sollte ein Spielgerät für den Garten werden und musste damit wetterfest und stabil werden. Es ging mir hierbei hauptsächlich darum, den Materialbedarf zu ermitteln. Einiges war mir in der Umsetzung dann auch zu kompliziert und wurde kurzfristig nochmal abgeändert. Die Herdplatten habe ich anfangs zum Beispiel aufkleben wollen, habe mich dann aber doch für das Aufmalen entschieden, da dies länger hält.

Mein Baumarktplan für die Spielküche

DIY: Bauplan für eine Matschküche

Für das Material habe ich knapp 100 Euro im Baumarkt gelassen. Es ging bestimmt auch günstiger, aber es war mir wichtig, dass alles hochwertig und langlebig ist, da ich mir so viel Arbeit mache.

Bau DIY-Matschküche

Den Bau hatte ich eigentlich alleine geplant. Tatsächlich hatte mir dann aber unser Heizungsinstallateur geholfen, da er unsere Heizungsanlage reparieren musste, die im gleichen Raum wie unsere Werkbank steht. Das fand ich natürlich super praktisch, da er mir zwischendrin die Stichsäge repariert und das Holz beim Zusägen gehalten hat.

Wichtig ist es, dass ihr vorher alles genau ausmesst und dann exakt zuschneidet. Ich habe erst alles auf die passende Länge geschnitten und dann mit den Winkeln verschraubt. Als der Tisch stand, habe ich die Schüssel aufgelegt und den Kreis mit einem Bleistift nachgezeichnet. In die Mitte ein Loch bohren und dann etwa 1 cm innerhalb der Linie entlang sägen. Das Loch für den Wasserhahn habe ich mit einem Spezialaufsatz für die Bohrmaschine ausgesägt. Damit das Holz gut imprägniert ist, musste ich es zweimal lackieren.

Es war ein tolles Bauprojekt, das mir echt viel Spaß gemacht hat. Eigentlich schade, dass man nicht viel öfters Zeit für solche Arbeiten hat.

DIY: Eine Matschküche selbst bauen

5 Kommentare

  1. Hallo Christiane,
    jetzt hatte ich endlich mal Zeit mal kurz auf Deinem Blog vorbei zu schauen. Wollte Dir nämlich unbedingt sagen wie toll ich die Matschküche finde!!! So eine muss ich meinen Zwergen auch unbedingt bauen. Wird gleich mal an die virtuelle Pinnwand geheftet.
    Richtig schön hast Du es hier, toller Blog!
    Liebste Grüße ausm Pott, Sandy

    • StyleMom sagt

      Liebe Sandy, herzlichen Dank für deine lieben Worte! Ich wünsche dir viel Spaß beim Bauen der Matschküche. Herzliche Grüße, Christiane

  2. Pingback: Kinderspiele für draußen Ideen für Kinder re:BLOG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.