Alle Artikel in: Fitness

Fitnesstracker vivomove und vivofit von Gamin im Test

Spiel, Sport, Spaß: Fitness-Tracker im Familientest

Werbung Hat euer Kind schon mal „Mama, müssen wir unbedingt mit dem Auto einkaufen, da bekomme ich keine Schritte“ oder „Mama, gehen wir nochmal Spazieren, ich brauche noch einige Schritte“ zu euch gesagt? Meins ja! Oder der Knaller: „Darf ich den Tisch abdecken und das Zimmer aufräumen, damit ich noch eine Münze bekomme?“. Na aber klar, gerne doch 😉 Wie ich das gemacht habe? Das hat leider nichts mit meiner Erziehung zu tun, sondern mit den Garmin Fitness-Trackern für meine Kids und mich. Ich liebe es Dinge zu optimieren. Und zu kontrollieren. Da ich viel im Büro sitze hatte ich immer das Gefühl, dass ich mich im Alltag viel zu wenig bewege. Während der Elternzeit rennt man ständig durch das Haus und als ich danach wieder als Selbstständige im Home Office gearbeitet habe, bin ich morgens vor der Arbeit gerne noch Laufen gegangen. Nun, mit einer Anfahrt von beinahe einer Stunde, fehlt mir dafür einfach die Zeit und ich habe gemerkt, dass ich mich zu wenig bewege. Was soll ich sagen, dank der Garmin vivomove …

Outfit für das Kickboxtraining

Kickboxtraining für mehr Power

Es ist mal wieder an der Zeit für etwas Sport. Im Alltag mit Familie, Job und Haushalt ist es oft schwer runter zu kommen. Es gibt immer etwas zu tun und ich habe abends irgendwie nie das Gefühl, etwas geschafft zu haben, da immer noch mehr zu erledigen ist. Geht es euch auch oft so? In diesen Momenten, in denen ich das Gefühl habe, dass ausschließlich das Chaos mein Leben beherrscht, hilft mir Sport runter zu kommen. Beim Kickboxtraining kann ich meinen Körper auspowern und die Seele baumeln lassen. Dies gibt mir Kraft und sorgt für Ausgeglichenheit. Kickboxtraining Den Boxsack haben wir nun bereits seit Weihnachten. Die Herausforderung lag darin, einen für niedrige Kellerdecken zu finden, der zum Kickboxen geeignet ist. Bei Karstadt Sport in Hamburg Harburg sind wir dann auch direkt fündig geworden. Es war zwar noch etwas Fummelei nötig, damit die Kette mit minimalem handwerklichen Aufwand gekürzt werden konnte, aber Anfang Januar hatten wir ihn dann endlich hängen. Da mein letztes Training nun bereits einige Jahre zurück liegt und ich zeitlich flexibel sein …

Bye, Bye Berlin!

Ich hatte immer noch hin und her überlegt, ob ich nach Berlin fahren werde oder nicht. Dagegen sprach, dass ich mich vor Glieder- und Kopfschmerzen kaum bewegen konnte. Aber von Donnerstag bis Sonntag war ja auch noch etwas hin. Am Freitag hat mein Arzt mir dann jedoch geraten, es lieber sein zu lassen. Da ich mir noch nicht einmal vorstellen konnte, nur zum Zuschauen nach Berlin zu fahren, habe ich unser Hotelzimmer dann storniert. Bye, Bye mein kinderloses Wochenende in Berlin 🙁

Made in Germany #7: Laufbekleidung von Thoni Mara im Test

Bereits seit Anfang des Jahres teste ich nun die von Thoni Mara zur Verfügung gestellte Laufbekleidung. Im Einsatz sind die Winterlaufhose, ein Langarm-Shirt und das ThoniTube. Aufmerksam bin ich auf das Label geworden, weil ich auf der Suche nach sowohl moderner, als auch funktional durchdachter Laufkleidung Made in Germany war. Alle Sachen werden in Deutschland – im Erzgebirge – produziert. Hierzu gehört die Auswahl des Funktionsgarns, das Stricken der Stoffe in den Rundstrickmaschinen, die schonende Färbung bis hin zum Nähen der Kleidungsstücke. Alle drei Produkte waren auf den ersten Blick sehr gut verarbeitet, fassen sich toll an und die Farben sind sehr schön und intensiv. Die Wintertight ist sowohl atmungsaktiv, also auch wärmeregulierend. Das heißt, ich habe darin nicht übermäßig geschwitzt und nicht gefroren. Ab -8 Grad und kaltem Wind habe ich allerdings noch eine Thermolegging drunter gezogen, da ich schnell friere. Der Stoff liegt hier richtig eng am Körper an, damit keine kalte Luft dazwischen kommt und wirkt dennoch nicht einengend. An den Kniekehlen wurde eine luftdurchlässige Zone eingestrickt, damit der Schweiß hier noch …