Alle Artikel in: DIY

DIY: Wimpelkette

Nachdem unsere Große gestern Abend 40 Grad Fieber bekommen hatte, ging es Ihr heute Nachmittag bereits wieder etwas besser und sie wollte gerne etwas basteln. Bei mir stand ja schon seit Wochen auf der Liste, dass ich für die Spielecke im Wohnzimmer eine Wimpelkette basteln wollte. Ich hatte auch schon mit dem Zuschneiden begonnen, aber konnte die Sachen jetzt dummerweise nicht wieder finden. Jaja, Ordnung ist das halbe Leben… Wahrscheinlich war ich so ordentlich, dass bereits alles im Papiermüll gelandet ist. Also fing ich heute nochmal von vorne an. Was ihr braucht: Farbkarton-Papier (24cm x 34cm), dekoratives Klebeband (gab‘s vor kurzem bei Tchibo), Aufkleber (habe ich bei Rossmann gekauft), Locher, Paketband Das Blatt wird einmal in der Mitte, entlang der kurzen Kante geteilt. Eine der Hälften dann auf der kurzen Seite mit einem Kniff, genau auf der Mitte der Kante markieren. Von dieser Markierung zieht ihr mit Bleistift und Lineal eine Linie zur linken und eine weitere Linie zur rechten unteren Ecke. Dieses Dreieck ausschneiden und voilà, ihr habt eure Vorlage. Diese Vorlage auf das …

Abschied

Heute haben meine beiden Mini-Me’s ihren letzten Kita-Tag. Ab morgen sind sie dann sechs Wochen Zuhause und am 15. September beginnt dann die Eingewöhnung in der neuen Kita. Als Abschiedsgeschenk gab es für die fünf Haupterzieher der beiden einen Blumentopf, den die Kids mit Acrylfarbe selbst bemalen durften. Zum Auftragen der Farbe habe ich einen ganz einfachen Badeschwamm gekauft, den ich in sechs Teile zerschnitten habe. So hatten wir für jede Farbe einen eigenen und mussten zwischendrin nichts ausspülen. Die verschiedenen Farben habe ich einfach auf die Deckel der Marmeladengläser gemacht. Die Schwämme waren für die kleinen Löcher der Mischpalette leider etwas zu groß geworden. Die Farbe wurde dann mit den Schwämmchen auf den Topf getupft und gewischt – Je nach Belieben und Fähigkeiten Die fertigen Töpfe dann ordentlich trocknen lassen und schon geht es an das Bepflanzen. Aber zieht euren Kindern alte Kleidung oder einen Kittel an. Beim letzten Mal habe ich die Farbe nicht mehr aus der Kleidung bekommen. Die Erzieher haben sich auf jeden Fall riesig über die Überraschung gefreut und es …

Osterbasteleien

Diese Woche habe ich mit meiner Tochter für Ostern gebastelt. Wir haben uns an Ostereiern und einem Osternest versucht. Ausgangspunkt waren die getrockneten Blüten, die wir mit der Blumenpresse aus der Wummelkiste getrocknet haben. Nach kurzer Überlegung stand fest, die bunten Blüten würden auf einem Osternest und Ostereiern gut aussehen. Mein Mann hatte die Aufgabe, die Eier auszupusten. Acht Eier bedeuten übrigens zwei Tage Crêpes essen :-). Wir haben die Eier auf einen Trinkhalm gesteckt, damit die Hände einigermaßen sauber bleiben. Die Acrylfarbe hing dann aber trotzdem überall. Nachdem die Farbe getrocknet war, konnten wir die Blüten und die Holzhasen aufkleben. Die Hasen gab es im Bastelladen. Für das Osternest haben wir die Schachtel vom Camembert genommen. Das grüne Bastelpapier wurde mit einer Musterschere zurechtgeschnitten. Die Blüten haben wir mit Bastelkleber aufgeklebt, weil der im getrockneten Zustand transparent ist. Noch etwas Ostergras in das Nest rein und alles ist fertig. Frohe Ostern!