Monate: Juli 2014

Abschied

Heute haben meine beiden Mini-Me’s ihren letzten Kita-Tag. Ab morgen sind sie dann sechs Wochen Zuhause und am 15. September beginnt dann die Eingewöhnung in der neuen Kita. Als Abschiedsgeschenk gab es für die fünf Haupterzieher der beiden einen Blumentopf, den die Kids mit Acrylfarbe selbst bemalen durften. Zum Auftragen der Farbe habe ich einen ganz einfachen Badeschwamm gekauft, den ich in sechs Teile zerschnitten habe. So hatten wir für jede Farbe einen eigenen und mussten zwischendrin nichts ausspülen. Die verschiedenen Farben habe ich einfach auf die Deckel der Marmeladengläser gemacht. Die Schwämme waren für die kleinen Löcher der Mischpalette leider etwas zu groß geworden. Die Farbe wurde dann mit den Schwämmchen auf den Topf getupft und gewischt – Je nach Belieben und Fähigkeiten Die fertigen Töpfe dann ordentlich trocknen lassen und schon geht es an das Bepflanzen. Aber zieht euren Kindern alte Kleidung oder einen Kittel an. Beim letzten Mal habe ich die Farbe nicht mehr aus der Kleidung bekommen. Die Erzieher haben sich auf jeden Fall riesig über die Überraschung gefreut und es …

Ein Mix aus Tradition und Moderne

Heute stelle ich euch ein tolles Pariser Label für Kinderkleidung vor. Bleu comme gris entwirft hochwertige Kleidung für Kinder von drei Monaten bis 16 Jahren. Ich liebe die Kleidung, da sie sehr hochwertig verarbeitet ist, total cool aussieht und auch nach vielen Wäschen nicht aus der Form kommt. Da mein Sohn momentan mit Vorliebe den Strohhut von meinem Mann trägt, habe ich hier ein Outfit für Ihn, damit er mit seinem Papa im Partnerlook losziehen kann.

Surfer-Girl

Vor 3,5 Jahren habe ich meinem Mann zum Geburtstag einen Gutschein für einen Kitesurf-Grundkurs geschenkt. Natürlich für zwei Personen, denn was soll er dort ohne mich Wir hatten 2009 bereits einen Kurs auf Mallorca gebucht, allerdings wehte kein einziges Lüftchen. Als wir 2011 dann den Gutschein bei der Wassersportschule Surf Knopf einlösen wollten, fehlte allerdings mal wieder der Wind. Und das an der Ostsee!!! 2012 war ich dann im Sommer mit meinem Sohnemann hochschwanger und im letzten Jahr kamen zwei Wochen Urlaub, unser Umzug und ein extrem anhängliches und auf mich fixiertes Baby dazwischen. Gestern habe ich nun aber endlich bei der Surfschule angerufen und wenn nichts dazwischen kommt, machen wir in zwei Wochen unseren Kitekurs. Als Einstimmung habe ich schon mal ein Outfit zusammengestellt, das sich am Strand und auf beziehungsweise im Wasser bestimmt gut macht. Hoffen wir mal, dass es in diesem Jahr endlich klappt und wir zukünftig zu den coolen Kiterfamilien gehören Ich halte euch auf dem Laufenden. Neoprenanzug von Neil Pryde zum Schutz vor dem Auskühlen auf dem Wasser. Unter dem …

Mein Liebling des Sommers

Vor ein paar Monaten hatte ich eine Einladung für das von Britax Römer organisierte Blogger Café in Hamburg erhalten. Mit neun Teilnehmern war die Runde sehr überschaubar und gemütlich. Mit von der Partie war auch Hessnatur. Das Unternehmen steht für natürlich produzierte Kleidung, die frei von Giftstoffen ist und fair produziert wird. Für mich war diese Aussage ja immer ein Synonym für unförmige und farblose Ökomode. Aber ich wurde eines Besseren belehrt! Die bunten Farben, tollen Schnitte und die hochwertige Qualität der ausgestellten Kinderkleidung überzeugten mich. Und eine Liebe auf den ersten Blick hatten meine Tochter und ich auch. Die pinkfarbenen Sandalen hatten es uns echt angetan. Die Schuhe wurden aus einem weichen Rindglattleder gefertigt. Damit der Schuh atmungsaktiv bleibt und besonders hautverträglich für den Fuß ist, wurde die Oberfläche des Leders naturbelassen. Und momentan sind die Schuhe im Hessnatur Online-Shop sogar im Sale zu bekommen.

Meine Top-5-Rucksäcke

Also ich muss ja sagen, der Kinderwagen hat mich ziemlich „tragefaul“ gemacht. In den letzten Jahren hieß es immer Kind in den Kinderwagen oder Buggy rein und alles was sonst noch mit muss wurde ich den Taschen am Wagen verstaut. Auf jeden Fall nur nichts selbst tragen! Nun war ich letztens mit meiner Tochter im Wildpark unterwegs und hatte für sie natürlich keinen Buggy dabei. Ich hatte zwar kurz überlegt, ob ich diesen für das Gepäck mitnehme, war dann aber entschlossen alles zu tragen. Als ich dann die Fresspakete, die Wasserflasche und Wechselwäsche gesehen habe, hatte ich schon keine Lust mehr. Wenn ich das alles in der Wickeltasche schleppe, dann habe ich Schlagseite! Also habe ich meinen guten alten Schul-Eastpak aus dem Schrank geholt. Total uncool, aber jetzt auf die Schnelle die beste Lösung. Der Rücken schmerzte nach zwei Stunden trotzdem höllisch, aber mit der Wickeltasche wäre es mit Sicherheit noch schlimmer geworden. Nun muss also ein Ersatz für den ausgedienten und bereits wenigstens 15 Jahre alten Eastpak Rucksack her. Und bei den Rucksäcken ist …

Meine Top-5-Wickeltaschen

Eine schöne und qualitativ hochwertige Wickeltasche zu finden, ist eine echte Herausforderung. Die Tasche begleitet einen in den nächsten Jahren und sollte daher zeitlos, robust und stilvoll sein. Die meisten Hersteller von Wickeltaschen scheinen leider noch nicht erkannt zu haben, dass wir mit den Taschen unterwegs sind und nicht unsere Kinder. Denn die Designs sind meist kitschig und die Qualität ist auch noch minderwertig. Investiert man in die richtige Tasche, bereitet diese einem auch noch Freude, wenn sie nicht mehr als Wickeltasche zum Einsatz kommt, sondern als zweiter Haushalt einer Frau Was mir an diesen fünf Wickeltaschen am besten gefällt: Man erkennt ihnen ihren Job nicht an. Erst ein Blick in das Innenleben der Tasche lässt erahnen, was für ein mütterliches Organisationstalent hierin steckt. Ich beziehe mich hier absichtlich nur auf die Mütter. Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber wenn mein Mann die Tasche gewissenhaft packt, fehlt unterwegs dann irgendwie doch immer die Hälfte… Mit den Modellen Emilia und LottiB hat Liebeskind Berlin für Bellybutton zwei klassische Ledertaschen entworfen. Beide Taschen …